x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!
Das iPad ist seit heute über den Apple Store vorbestellbar. Eine entsprechende Sim-Karte lässt sich gleich mitbestellen. Doch die große Überraschung ist wohl, dass T-Mobile nicht dabei ist. Obwohl man noch immer an dem Exklusivdeal mit dem iPhone festhalten konnte, findet sich kein Tarif von T-Mobile im Store.

Wo bleibt T-Mobile mit den iPad Tarifen?

Dabei hat T-Mobile heute gleich mehrere Pressemitteilungen herausgegeben, die direkt auf das iPad zugeschnitten sind. So bietet die Deutsche Telekom (T-Mobile heißt jetzt wieder Deutsche Telekom) einen speziellen Prepaid-Tarif und auch entsprechende Vertragsvarianten an.

+2
10. Mai 2010, 16:26
Ein neues App könnte bald im App Store erhältlich sein, wenn es nach dem Erfinder geht. Diese Anwendung könnte es schaffen eine technisch einfache, aber wirtschaftlich und politisch komplizierte Aufgabe zu lösen, die Synchronisation zwischen iPhone/iPod und der iTunes-Bibliothek nur per Wi-Fi, ohne Anschluss, zu ermöglichen. Das Video weiter unten ist eine kleine Vorschau des Apps mit dem Namen WiFiSync, dass sehr bald für iPhone, iPod Touch und iPad herauskommen könnte. „Zum ersten Mal überhaupt,“ schreibt der Erfinder, „kann man die Geräte mit iTunes über ein drahtloses Netzwerk synchronisieren“. Es scheint, dass Benutzer dieses App auch dazu verwenden könnten ihre Musiksammlungen untereinander mithilfe der Apple-Geräten zu tauschen.

+4
10. Mai 2010, 10:57
Update: Das iPad ist in Deutschland vorbestellbar. Ab dem 28. Mai 2010 soll es dann ausgeliefert werden und auch in den Apple-Läden verfügbar sein. Der Preis in Deutschland war der höchste im Weltvergleich.

iPad: In Deutschland am teuersten

Apple hat bekannt gegeben, dass das Basis-iPad mit WLAN und 16 GB Speicher in Deutschland 514,00€ kosten wird. Für die Varianten mit 32GB und 64GB liegen die Preise bei 614,00€ bzw. 714,00€. Steve Jobs: "Beschwert euch bei Eurer Regierung!". Mittlerweile hat Apple die Preise auf 499,00€, 599,00€ und 699,00€ angepasst.

+5
9. Mai 2010, 23:28
Die erste Spyware-Applikation für das iPad ist verfügbar. Das ganze funktioniert zwar nur auf Geräten auf denen ein Jailbreak durchgeführt wurde, aber der ahnungslose Benutzer sollte trotzdem vorsichtig sein.

iPad: Spyware für Jailbreak verfügbar

Wenn die Software installiert wurde, dann werden für den Benutzer unsichtbar Informationen gesammelt. Das beinhaltet die empfangenen und gesendeten Emails, besuchte Webseiten, Kontaktdaten usw. usw. Die gesammelten Daten werden in einer Logdatei gesichert und dann auf einem Webserver gespeichert, sobald das iPad einen Zugriff auf das Internet hat.

+5
9. Mai 2010, 18:34
Schon innerhalb der letzten Tage kamen Gerüchte auf, dass das neue iPhone eine 5 Megapixel-Kamera haben soll, die von Samsung gebaut wird.

iPhone OS 4.0 bringt HD-Videoaufnahmen in 720p

Und nun wurde im neusten iPhone SDK 4 eine Funktion gefunden, die "AVCaptureSessionPreset1280x720" heißt. Das lässt eindeutig darauf schließen, dass Videoaufnahmen in 720p möglich sein werden.

Schon das iPhone 3GS sollte technisch in der Lage sein Aufnahmen in 720p zu machen. Ob das aber wirklich auch im iPhone 3GS freigeschaltet wird, bleibt offen. Bei einem neuen iPhone wird diese Funktion aber mittlerweile als ziemlich sicher eingestuft.
+2
6. Mai 2010, 14:16
Die Batterie für das MacBook hat eine hervorragende Lebensdauer und dies aufgrund von mehreren Faktoren, einschließlich nicht ausschließlich, aufgrund der GPU Umschaltung. Wenn jedoch, so wie von Übergizmo entdeckt, Windows 7 in Bootcamp läuft, bleibt der Grafikprozessor ständig an, und dies saugt Batteriesaft wie verrückt. So gab es auch Probleme mit dem 2009 MBP — der Bildschirm war zu hell und die Hintergrundbeleuchtung blieb an — ansonsten gab es jedoch nicht viel zu bemängeln.

MacBook Pro GPU ist permanent an in Windows 7

Wenn jedoch der GPU permanent an bleibt, wird das meiste Rendering vom saftnippenden Prozessor auf die saftsaufende NVIDIA GeForce 330M verlagert. Das ist die traurige Wahrheit. Doch warum benutzt ihr Windows 7 überhaupt? Wegen der Beschleunigung?
+2
5. Mai 2010, 17:03
Apple möchte in Zukunft Werbung an das iPhone, den iPod Touch und das iPad ausliefern. Dazu können Programmierer Werbung in Ihre Applikationen einbauen. Apple nennt das ganze iAd und hat nun die Tarif angekündigt.

Apple: iAd-Tarife anders als erwartet

Wer als Werbekunde von Anfang an dabei sein möchte muss ein fixes Volumen von 10 Millionen US-Dollar zusagen. Wer im ersten Jahr dabei sein will, der muss mindestens 1 Millionen US-Dollar veranschlagen.
+4
4. Mai 2010, 21:26
Dropbox hat eine iPad-Version seines Apps fertiggestellt. Es ist über den Appstore verfügbar.

Dropbox bringt iPad-App und erleichtert den Dateitransfer

iPad Benutzer müssen sich Dateien also nicht mehr mailen oder per iTunes Synchronisieren um diese auf dem iPad zu nutzen.

+2
4. Mai 2010, 14:22
Mittlerweile hat in den USA die Auslieferung des iPad 3G begonnen. Das ist die Version des Gerätes, die ein eingebautes UMTS-Modul hat. Unterschiede in der Firmware konnten wohl nicht festgestellt werden und damit ist sofort ein Jailbreak für das Gerät verfügbar.
iPad 3G: Jailbreak verfügbar, Unlock nicht notwendig
Offenbar wird das Gerät zumindest in den USA ohne Simlock ausgeliefert. Wer seine "normale" Simkarte mit Hilfe eine Schere und gezielten Schnitten in eine Micro-SIM verwandelt hat, konnte die Karte dann auch im iPad nutzen.
+4
3. Mai 2010, 11:22
Der Fall „iPhone Prototype“: Nun ermittelt auch die Polizei von Santa Clara

Nur 18 Sekunden nachdem bekannt wurde, dass ein Prototyp von Apples neuestem iPhone verloren gegangen ist, gefunden wurde und anschließend an Gizmodo (für etwa $5.000) verkauft wurde, stellten sich viele die Frage: Ist das legal?
 0
1. Mai 2010, 15:01