x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Warum Tablets die neuen PCs sind - Teil 1

Warum Tablets die neuen PCs sind - Teil 1

Auch wenn viele mit Tablets eher weniger anfangen könnten, greifen immer mehr Menschen eher zu einem Tablet als zum PC. Zahlen lügen schließlich nicht und wenn man sich die Entwicklung der letzten 25 Monate seit dem Verkaufsstart des iPads mal näher anschaut, so erkennt man schnell die steigende Tendenz der Tablet Nachfragen. Jedoch ist beachtlich, dass einige das Tablet komplett als PC Ersatz sehen und wirtschaftlich gesehen — ein „PC Kauf" nun zu einem „Tablet Kauf" geworden ist. So geben viele Elternpaare in kleineren Umfragen an, den Kindern eher mit einem Tablet eine Freude machen zu können, als mit dem Kauf des PCs. Aber auch als „Zweit PC", den man für Leute die keinen eigenen PC benötigen (die Kinder oder Gäste) anschaft — entwickelt sich das Tablet zu einer beliebten Alternative. So langsam wird dies dem echten Computer zum Verhängniss, denn damals war es angesagter sich eine kleine „Station" zu errichten und nun ist es für die Menschen interessanter geworden mit dem mobilen Tablet umher zu ziehen. Doch was sind die ausschlaggebenden Gründe dafür?

Wenn ich E-Mails, sowie Artikel, als auch Chatnachrichten verfassen möchte, lässt sich das für mich alles viel schneller an einem Computer erledigen als am Tablet. Wenn man genauer überlegt, lässt sich alles auch mobil mit einem kleinen Laptop erledigen. Wenn man dann auch noch zwischen Dateien umherspringen will, schnell noch irgendwas aus einer alten E-Mail rauskramen möchte und gleichzeitig das neuste Game antestet — so kann dies im Moment kein einziges Tablet so gut wie ein Computer auf einmal bewerkstelligen. Möchte man hingegen etwas lesen, Notizen & Fotos machen, im Facebook rumeiern oder Videos schauen — so eignet sich das Tablet für diese simplen Anwendungen eher als ein PC. Im folgenden liste ich Personengruppen/Anwendungsgebiete/Faktoren auf, welche das Tablet zu einem nützlichen Werkzeug machen:

Geschäftstreffen
Die ersten Pioniere und Beta Nutzer von Tablets waren Geschäftsmänner und Frauen. Diese Personengruppe entdeckte schnell die Vorzüge auf Meetings oder Veranstaltungen bzw. bei Terminen mit Kunden. Die PDF Dateien sind großartig zum präsentieren der Dokumente und auch die Arbeitszeiten und/oder andere Absprachen können schneller besprochen und Dingfest gemacht werden. Das Tablet kann sogar als Beamer-/PowerPoint Ersatz verwendet werden und dies spart auf kleineren Meetings jedem eine Menge Zeit. Außerdem kann man schnell auf das Internet zugreifen und die Standby Eigenschaft einiger Tablets lässt schneller auf das Gerät zugreifen als auf einen Windows Computer im Standby Modus. 

Bequeme Nutzung
Als sich die PC Revolution so langsam entwickelte, haben einige Forscher den Zusammenhang zwischen der Körperhaltung vor einem Computer bzw. einem Fernseher beobachtet. So wurde festgestellt, dass man während man den Computer bedient meistens aktiv und daher nach vorne gelehnt ist — und wenn man auf dem Sofa fern sieht, entspannt und passiv nach hinten gelehnt ist. Zunächst war das jedenfalls so, bis sich die ersten Leute mit dem Laptop vor dem TV auf die Couch bewegten — oder den richtigen PC in die nähe positionierten um schnellen Zugriff drauf haben zu können. Für all diese Seelen kam die Tablet Erfindung gerade Recht, denn wenn man nebenbei im Internet rumsurfen und TV schauen möchte — harmonieren keine 2 anderen Technologien so gut miteinander (Smartphones haben meistens einen etwas zu kleinen Bildschirm um da mithalten zu können).  

Teil 2 

1239 Mal gelesen
+1
7. Mai 2012, 20:38

Kommentare

(0)
RSS

Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.