x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!
F1 2011 – Das Spiel zur aktuellen Formel 1 Saison im Test

Wie schon im vergangenen Jahr zeigt sich der Publisher Codemasters für die Umsetzung des Konsolenspiels zur diesjährigen Formel 1 Saison verantwortlich. Nachdem den Entwicklern bei der letzten Ausgabe noch ein paar Anfängerfehler unterlaufen sind, präsentiert sich F1 2011 als wesentlich realistischer mit beeindruckenden Features. Vor allem bei der Handhabung des Autos und den visuellen Details auf der Strecke haben sich die Verantwortlichen dieses Mal sichtlich Mühe gegeben, um eine Verbesserung zu erzielen. Aber nicht nur aus grafischer Sicht hat sich im Vergleich zum Vorgänger einiges getan. Mit dem Co-op-Championship-Modus steht den Spielern auch ein neuer Bereich zur Verfügung, der den Multiplayer-Spielspaß erhöhen soll. Dieser Modus  ermöglicht es den Spielern, eine spannende Meisterschaft gegen seine Freunde auszutragen. Leider gibt es auch einen Punkt, der wohl mit einem lachenden und einen weinenden Auge zu betrachten ist.

Das Fahren in einem Formel-1 Wagen mag sowohl auf der Xbox 360 wie auch auf der PlayStation 3 enormen Spaß machen, kann aber unter Umständen auch relativ frustrierend sein. Speziell wenn man sich als Neuanfänger an F1 2011 heranwagt, könnte dies zunächst mit einigen Komplikationen verbunden sein. Die Fahrphysik ist derart komplex ausgefallen, so dass sich Motorsport-Einsteiger zu Beginn mit Sicherheit etwas schwerer tun werden. Gepaart mit den komplizierten Regeln der aktuellen Saison bedarf es unter Umständen einige Rennen an Erfahrung, um mit der Konkurrenz auf der Rennstrecke mithalten zu können. Die naturgetreue Darstellung in F1 2011 wird aber vor allem jenen Personen Spaß bereiten, die schon seit einiger Zeit begeisterte Motorsport-Freaks sind, oder diese noch werden wollen.
4428 Mal gelesen
+3
27. Sep 2011, 22:24


Was war das in den letzten Wochen nicht für ein hin und her um das kommende Online-Rollenspiel mit Anakin Skywalker, Obi-Wan Kenobi und Co. Kurz nach der Ankündigung, dass das bisherige Star-Wars Onlinespiel aufgrund stark sinkender Besucherzahlen vom Netz genommen wird, begann eine hitzige Diskussion rund um den Release-Termin von „Star Wars: The Old Republic“. Nachdem zunächst alles auf einen Start zu Beginn des vierten Quartals hindeutete, mehrten sich in den vergangenen Wochen die Spekulationen, wonach die Entwickler angeblich mit dem derzeitigen Stand ganz und gar nicht zufrieden sind. Dies war auch der Grund dafür, dass plötzlich eine Verschiebung ins Jahr 2012 im Raum stand.Die beiden zuständigen Produktionsstudios – BioWare und LucasArts – hielten sich aus diesen Diskussionen bis zuletzt immer vornehm zurück. Aus den Kreisen der beiden Unternehmen war lediglich die Rede davon, dass man bemüht sei, einen Start in diesem Jahr möglich zu machen. Wie auf der Eurogamer Expo 2011 in der britischen Hauptstadt London nun endlich bekanntgegeben wurde, haben es die Entwickler scheinbar knapp aber doch geschafft. In einer Pressekonferenz wurde angekündigt, „Star Wars: The Old Republic“ in den USA und Kanada ab dem 20. Dezember 2011 freizugeben. Die europäischen Spieler müssen sich zwei Tage länger gedulden. Allerdings gibt es in diesem Fall eine kleine Einschränkung. Nach Angaben der Publisher wird das Game zumindest vorerst nur in manchen europäischen Ländern erhältlich sein.

Welche dies sein werden, haben BioWare und LucasArts hingegen nicht verraten.Aufgrund der großen Einwohnerzahl und somit auch potentiellen Spielerzahl gilt es jedoch als nahezu sicher, dass Star Wars: The Old Republic – kurz SWTOR – hierzulande am 22. Dezember 2011 erhältlich sein wird.    Mit einem Exemplar von SWTOR, kann das Spiel für einen ganzen Monat ohne weitere Kosten gespielt werden. Danach kann man als Online-Spieler zwischen drei unterschiedlichen Abo-Verlängerungen wählen.
2514 Mal gelesen
+4
27. Sep 2011, 11:17
Tetris: Der Kult-Klassiker erscheint auch für Nintendo 3DS 

Einige von uns waren wahrscheinlich noch nicht einmal auf der Welt, als erstmals das Computerspiel Tetris auf den Markt gebracht wurde. Auch wenn dieses Ereignis mittlerweile schon schlappe 27 Jahre her ist, gibt es kaum ein anderes Spiel, welches derart die Massen begeistert. Ohne Zweifel gehört Tetris zu den erfolgreichsten Spielemarken aller Zeiten. Da ist es wenig verwunderlich, dass sich auch die Damen und Herren von Nintendo gedacht haben, mit einer solch berühmten Spielemarke lässt sich bestimmt noch Geld machen. Der japanische Publisher hat deshalb auch in diesen Tagen offiziell bestätigt, dass schon bald eine Ausgabe für den 3DS in den deutschen Läden stehen wird. Der Countdown zu Tetris für Nintendo 3DS ist inzwischen längst angebrochen. Es dauert kein Monat mehr, ehe die 3D-Variante des Klassikers erhältlich sein wird. Als offiziellen Release-Termin hat Nintendo den 21. Oktober 2011 für den gesamten europäischen Raum angegeben. Auch wenn es sich in diesem Fall um ein eigentlich primitives Spiel mit einfachen Regeln handelt, ist längst nicht mehr alles so monoton wie in den 1980er Jahren.
2465 Mal gelesen
+3
25. Sep 2011, 00:05
Wer seinen Nintendo 3DS schon vor der derzeitigen Preissenkung, zum Beispiel direkt zum Release im März 2011 gekauft hat, wird nun belohnt. Nintendo spielt hierbei mit offenen Karten und gibt zu, woher der Wind weht:

Noch nie kam es demnach vor, dass eine neue Konsole weniger als 6 Monate nach Erscheinen so stark im Preis gesenkt werden musste. Nintendo ist sich bewusst, dass viele der Erstkäufer darüber alles andere als erfreut sind und ihren verfrühten Kauf womöglich schon bereuen. Zur Entschädigung für diese treuen Nintendo Kunden gibt es daher satte 20 Gratisspiele. Diese können im Nintendo 3DS eShop heruntergeladen und beliebig lange gespielt werden. Alle, die ihren 3DS vor der Nacht des 11. August 2011 mindestens einmal mit dem Internet verbunden und den eShop besucht haben, werden dabei bedacht – die sogenannten Botschafter.
3851 Mal gelesen
+3
24. Sep 2011, 21:37


Auch wenn es noch knappe drei Monate bis zum Heiligen Abend hin sind, beginnt langsam aber sicher jene Zeit, in der Hersteller und Produzenten aus nahezu allen Branchen neue Produkte auf den Markt bringen. Dies ist im Regelfall natürlich mit der Hoffnung verbunden, dass dieses Teil am 24. Dezember unter möglichst vielen Christbäumen zu finden ist. Speziell die Entwickler haben in dieser sogenannten Vorweihnachtszeit wohl keine ruhige Minute. PC- und Konsolenspiele zählen immerhin zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken in ganz Europa, Amerika und Japan. In diesen Wochen geht es sichtlich auch bei BioWare heiß her. Eigentlich sollte in einigen Wochen das kommende Online-Rollenspiel „Star Wars: The Old Republic“ erhältlich sein. Langsam aber sicher gibt es berechtigte Zweifel, ob es in diesem Jahr überhaupt noch was wird mit einem Release.  Eric Brown -  Finanzchef von EA – äußerte sich nämlich vor kurzem ziemlich skeptisch über eine mögliche Veröffentlichung in diesem Jahr.
2772 Mal gelesen
+3
24. Sep 2011, 08:00
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 - Komplettlösung Part 3

Mit dem Beginn des dritten Teils starten wir direkt in die zweite Hälfte der Missionen. Wobei aber gleich vorweg angemerkt werden sollte, dass die Missionen Sieben bis zwölf im Verhältnis etwas kürzer ausfallen als die Kapitel Eins bis Sechs. Nun gibt es aber keine Zeit zu verlieren, weshalb auch direkt mit dem nächsten Level fortgesetzt wird.

Mission 7: Das verschollene Diadem
Harry und seine beiden Freunde machen sich zu Beginn des Kapitels auf, um den Raum der Wünsche zu erkunden. In diesen Gefilden soll sich Gerüchten zufolge ein weiterer Horkrux von Voldemort befinden. Zum Frust der Spieler sind Harry, Ron und Hermine nicht die einzigen Charaktere, die sich auf dem Weg in diese Kammer machen. Draco Malfoy, Goyle und Blaze – drei Mitglieder des verfeindeten Slytherin – betreten nur kurze Zeit später den Raum der Wünsche. Um erfolgreich durch die siebte Mission zu gelangen, müssen die drei Feinde immer wieder aus dem Weg geräumt werden. Gleich zu Beginn steht ein hitziges Duell mit Draco und Goyle an, Blaze wird zumindest im ersten Kampf noch nicht aktiv eingreifen. Sobald sich für Harry eine kurze Atempause ergibt, muss dieser erstmal in Deckung gebracht werden.Dies gelingt am einfachsten, in dem man hinter dem Glaskasten zurückbleibt. Dennoch bleibt den Spielern hier keine andere Wahl als ein weiteres Mal die Auseinandersetzung mit einem Slytherin-Mitglied zu suchen. Dank des Einsatzes der beiden Zauber – Confringo und Impedimenta – sollte Draco ein weiteres Mal in Schach gehalten werden können. Sobald sich die Möglichkeit dazu ergibt, muss man sich wieder in die unmittelbare Umgebung von Ron und Hermine begeben. Die zwei Hogwarts-Schüler marschieren zu einer leuchtenden Markierung. Anschließend muss insgesamt viermal gekämpft werden: 2x gegen Draco und Goyle, 1x gegen Draco sowie 1x gegen alle drei Gegner. Endlich sieht es dann so aus, als hätten Draco, Goyle und Blaze nichts mehr entgegenzusetzen. Wie aus dem Nichts merkt Harry Potter plötzlich einen stechenden Schmerz auf seiner Narbe. Dies ist ein eindeutiges Anzeichen für einen Horkrux, der kurze Zeit später auch sichtbar wird. Das Spiel wird dann für wenige Augenblicke von einer kurzen Videosequenz unterbrochen. Direkt nachdem wieder die Steuerung von Harry übernommen wurde, muss man so schnell wie möglich vor den herannahenden Flammen fliehen. Neben einen Sprint im Stile Usain Bolts kommt auch ab und an der sogenannte Stupor Zauber zum Einsatz.
4206 Mal gelesen
+3
21. Sep 2011, 20:15
Max Payne 3 hat endlich einen Releasetermin

Der dritte Teil der Actionspiel-Reihe Max Payne schien sich in den letzten Monaten immer mehr zu einer Neverending Story zu entwickeln. Aktuell sieht es aber immerhin so aus, als würde es in (naher) Zukunft doch mit einer Veröffentlichung klappen. Auch wenn die erstmalige Ankündigung des Titels bereits aus dem Jahre 2009 stammt, wurde eigentlich zu keinem Zeitpunkt ein fixer Release-Termin fixiert. Zwar kamen immer wieder verschiedene Informationen an die Öffentlichkeit, diese wurden aber jedes Mal relativ schnell von den Rockstar Games Entwicklern dementiert. Nach aktuellem Stand der Dinge sieht es so aus, dass Max Payne 3 vermutlich ab März 2012 in den USA und Europa in den Regalen stehen wird. Erhältlich sein wird das Spiel für Xbox 360, PS 3 und PC.Wäre der Termin der erstmaligen Ankündigung eingehalten worden, würde Max Payne 3 nun bereits seit etwa 20 Monaten in den Läden stehen. Nachdem Mitte des vergangenen Jahres abermals eine Verschiebung anstand, wurde über das Actionspiel im wahrsten Sinne des Wortes der Mantel des Schweigens gehüllt. Beinahe ein Jahr lang ließen die Entwickler von Rockstar Games im Bezug auf dieses Game dann nichts mehr von sich hören. Vor einem knappen halben Jahr tauchten dann zumindest neue Fotos auf, der offizielle Starttermin wurde aber erst vor wenigen Tagen verkündet. Nachdem die vergangenen beiden Jahre wohl Sand im Getriebe war, dürfte es jetzt Schlag auf Schlag gehen.
2463 Mal gelesen
+3
21. Sep 2011, 13:28
StarCraft 2 Taktiken - Die Grundzüge des brillanten Blizzard Epos - Teil 3

Springe zu StarCraft 2 Taktiken — Die Grundzüge des brillanten Blizzard Epos - Teil 1 Teil 2 Teil 4 Teil 5
Im dritten Teil der Serie „StarCraft 2 Taktiken — Die Grundzüge des brillanten Blizzard Epos" wird dem Spieler wieder etwas Allgemeines näher erläutert und schließlich werden auch einige Taktiken der dritten und letzten Rasse des Strategie Knüllers — den Protoss — näher gelegt. Diese Rasse unterscheidet sich von den beiden anderen enorm — und zwar in jeder Beziehung. Wo die Zergs auf Masse setzen und die Terraner alles schön strukturiert angehen und eher defensiv angreifen, so sind die Protoss die fortschrittlichste aller Rassen. Sie haben das größte Gehirn und der Laie (jemand der nicht sc2 spielt und die Einheiten zum ersten Mal sieht) würde sie als Aliens bezeichnen, außerdem haben sie ein zusätzliches Schild, welches ihren Lebensbalken verdoppelt und die Schilde regenerieren sich sobald sie etwas beschädigt wurden.


Sie haben eine enorm fortschrittliche Technik und die Einheiten sind sehr teuer, jedoch robust und stärker als die der anderen beiden Rassen. Das Problem hierbei ist selbstverständlich die Zeit und die Technologien die dafür erforscht werden müssen. Dies gleicht die Bedingungen also wieder aus und Blizzard veröffentlicht ausserdem nahezu jeden Monat einen Patch, welcher einzelne Faktoren im Spiel verändert, sodass keine der Spezies übermächtig wird. Merkwürdigerweise findet man immernoch viele Protoss Spieler in Ligen und Turnieren in denen es für den ersten Platz beispielsweise 100.000€ zu erspielen gilt — meist auf den ersten Plätzen, sodass Blizzard nicht nur meiner Meinung nach immernoch etwas ausbalancieren sollte.
4912 Mal gelesen
+3
16. Sep 2011, 14:34
StarCraft 2 Taktiken - Die Grundzüge des brillanten Blizzard Epos - Teil 2

Springe zu StarCraft 2 Taktiken — Die Grundzüge des brillanten Blizzard Epos - Teil 1 Teil 3 Teil 4 Teil 5
Im ersten Teil wurden bereits einige tiefere Einblicke in die Welt von Starcraft 2 riskiert. Dabei wurde allgemein etwas dazugelernt und einige der am meist benutzten Takitken der Zergs wurden angesprochen. In diesem Teil der Serie " StarCraft 2 Taktiken — Die Grundzüge des brillanten Blizzard Epos " werden Taktiken und Tipps und Tricks im Kampf 1 vs 1 der Rasse Terraner präsentiert. Wie gewohnt wird jeder Begriff sogut wie möglich erklärt, damit auch Anfänger oder "Non-Gamer" etwas mit den Taktiken anfangen können. 

In der Welt des Terraners gibt es neben schlechten Umgangsformen und brutalen Maschinen auch ganz gute Zeitpunkte und Methoden den Gegner sehr schnell und effektiv plattzumachen. So kann man sehr früh den Zerg oder Protoss mit Bunkern einkesseln und belagern, so wie es der Terraner am liebsten tut. Im folgenden Artikel werden einige der bekanntesten Techniken aufgeführt, welche den Gamer zum Sieg verhelfen, oder zumindest als Leitfaden für eigene Ideen dienen könnten.

"Der Marine Rush"
Anders als bei den Standardspielen handelt es sich hierbei um eine sehr spezielle und effektive, relativ frühe Anhäufung von Einheiten. Dies bedeutet beim Terraner jedoch nicht, dass die Ökonomie sehr darunter leiden wird ( wie es beim Zergspieler der Fall wäre, wenn bereits zu Anfang Einheiten, anstelle von Arbeitern produziert werden ), denn wie jeder Spieler weiss hat der Terraner den Vorteil, dass sogenannte Mules ( aufgewertete Arbeiter, welche für einige Sekunden herbeigerufen werden können ) eingesetzt werden können und die meisten Verluste die im frühen Stadium des Spiels entstanden sind, wieder wett gemacht werden können. Stellt der Terraner also beispielsweise fest, dass der Zerg die im ersten Teil der Serie "StarCraft 2 Taktiken — Die Grundzüge des brillanten Blizzard Epos" genannte " 14 Hatch — 14 Pool" Technik anwendet, so hat man auf einer kleinen Karte sehr gute Chancen auf einen erfolgreichen Marine Rush. Hierbei wird der Verlauf der Baureihenfolge guten Aufschluss bieten können: Wie gewohnt baut der Terraner also bis zum 10ten Arbeiter seine WBFs.
10966 Mal gelesen
+3
15. Sep 2011, 20:30
StarCraft 2 Taktiken - Die Grundzüge des brillanten Blizzard Epos - Teil 1

Springe zu StarCraft 2 Taktiken — Die Grundzüge des brillanten Blizzard Epos - Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 
Einige Zeit ist bereits vergangen, seitdem Blizzard seine Pforten für Starcraft 2 geöffnet hat. Die Veröffentlichung änderte jedoch ziemlich viel, dafür dass es sich "nur" um die Fortsetzung von dem damals noch sehr erfolgreichen Strategie Klassiker Starcraft handelt. Täglich steigen immernoch die Verkaufszahlen des Games und auf der ganzen Welt finden sich bereits viele Mannschaften und Ligen. Erst neulich im August wurde auf der Gamescom in Köln wiedermal gedaddelt und es waren sogar einige Profispieler dabei. Doch nicht nur Spieler haben sich dazu entschlossen sich voll und ganz einem einzigen Spiel zu widmen. Dutzende Kommentatoren und Fans tummeln sich auf Videoportalen und in Foren und diskutieren über die besten Taktiken und welche Einheiten nach dem letzten Patch von Blizzard noch gut und welche schlechter sind. 

Seither gibt es mittlerweile viele Taktiken und Spielzüge, welche durch mehrmaliges ausprobieren von tausenden von Spielern weltweit standardisiert wurden. In diesem Beitrag werden einige Züge (diese beziehen sich auf das 1 VS 1) aufgezählt und näher beschrieben, man sollte sich davon jedoch nicht allzu viel versprechen, denn ohne praktische Übung wird niemand alleine aufgrund von Theorien letztendlich ein/e Meister/In. Die Taktiken werden ausserdem einige Hinweise beinhalten, welche für den neuen-, aber auch für den fortgeschrittenen Spieler durchaus nützlich sein könnten. Aber auch Leute die sich weniger mit Videospielen auseinandersetzen und beim ersten hinsehen nichts interessantes aus Starcraft 2 ziehen können, sollten sich die nächsten Zeilen nicht entgehen lassen, denn die Meinung könnte schnell geändert werden.
5299 Mal gelesen
+3
14. Sep 2011, 22:49