x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Tetris, Mario & Co. auf dem Taschenrechner

Kaum ein Schüler kann es erwarten den eigenen Taschenrechner, egal ob GTR, CAS, oder oder oder, in der Hand zu halten.
Er steht für Schulbankdrücker nicht nur für das vermeintlich leichtere Lösen von Gleichungen, sondern wird in der "Not" auch gerne als Handheld benutzt.
Tetris, Mario & Co. auf dem Taschenrechner
Mit wenig Aufwand sind die guten alten (Gameboy-)Spiele auch auf den digitalen Rechenschiebern kein Problem.

Benötigt wird

  • geeigneter Taschenrechner
  • Verbindungskabel
  • evtl. Verbindungssoftware

Natürlich ist nicht jeder Taschenrechner in der Lage Spiele zum Laufen zu bringen. Du brauchst also einen geeigneten Taschenrechner.
Die grafikfähigen Taschenrechner von Texas Instruments sind aber wohl die, an Schulen, am häufigsten zum Einsatz kommenden Modelle (Voyage 200, TI-89, Ti-83 Plus, Ti-84 Plus) mit welchen wir in diesem Artikel auch arbeiten werden.

Ein Verbindungskabel, das die Brücke zwischen PC und Taschenrechner bildet ist ebenfalls nötig, um die Spiele-Pakete in den Taschenrechner-Speicher zu laden. Dieses wird nicht immer von den Schulen ausgehändigt, auf ebay und ähnlichen Seiten sollte aber auch dies kein Problem sein. Kauft das Kabel in der Klasse und jeder darf's mal mit nach Hause nehmen. Dann kostet euch das auch so gut wie nichts. Außerdem könnt ihr mit einem anderen Kabel auch Daten/Spiele zwischen 2 Taschenrechnern hin und her schicken, ohne mit einem Computer verbunden müssen zu sein. Für Tetris gibt's sogar einen Multiplayer-Modus!

Die Verbindungssoftware dient zur Verwaltung deiner Taschenrechner-Dateien auf dem Computer. Über diese kannst du auch die jeweiligen Pakete auf den Taschenrechner kopieren. Die kostenlose Software kann hier heruntergeladen werden: Zum Download von TI-Connect

Vorbereitung

Sobald die Software installiert, und ein Kabel griffbereit ist kann es losgehen.
Wir beziehen unsere Spiele (andere Programme sind aber natürlich auch denkbar) von tiFilebase.org bzw. von ticalc.org Über einen Filter kann auch gleich der Taschenrechner ausgewählt werden. Ich nehme zum Beispiel den Voyage 200.

Es ist darauf zu achten, dass der Taschenrechner über genug Speicher — der leider ziemlich begrenzt ist — verfügt. Bei meinem Modell kann man dies zum Beispiel über "2nd" -> "6 (MEM)" herausfinden.
Mehr als 2-3 Spiele passen selten zusammen auf den Speicher eines Gerätes. Daher die Spiele am besten auch immer einzeln kopieren, ausprobieren, und gegebenfalls gleich wieder löschen.

Für unseren Test wähle ich das Spiel "Super Mario 68k". Das sollte laufen!

Das Kopieren

Nun verbinden wir also den Taschenrechner mit dem Computer, starten TI-Connect und wählen den DeviceExplorer.
Nachdem wir das Zip-Archiv entpackt haben navigieren wir uns in den Ordner "bin/DEIN-TASCHENRECHNER" und kopieren per Drag and Drop alle Dateien auf das Gerät.

Datei-Pakete vom Computer auf den Taschenrechner kopieren

In diesem Falle sollte sogar automatisch der Ordner "mario" angelegt werden. Dies ist nicht immer nötig.

Nun muss unter Umständen noch das aktuelle Hauptverzeichnis des Taschenrechners auf das Mario-Verzeichnis geändert werden.
Dies funktioniert beim Voyage 200 über die Mode-Taste.

Spielen

Jetzt kann auch schon gespielt werden.
Das Spiel wird im Home-Fenster — dort wo du sonst deine Rechnungen und Gleichungen eingibst — über den Befehl "runmario()" ausgeführt.

Laufen kann Mario über das "Steuerkreuz". Über die Lock-Taste wird gesprungen. Mit Q können — falls vorhanden — die verschiedenen Items ausgewählt werden.
 

Viel Spaß beim Zocken, aber gebt nicht mir die Schuld, wenn die nächste Mathe-Arbeit mies ausfällt! ;-)

Zu meinem Facebook-Profil

16031 Mal gelesen
+4
17. Apr 2012, 17:36

Kommentare

(2)
RSS
avatar
+1
v x
cagliari 18. Apr 2012, 09:26

Leider bin ich aus dem Schulalter längst raus, denn die Idee ist wirklich cool!

avatar
0
v x
hennie 1. Jul 2013, 16:22

geile idee.


Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.