x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

ASUS Eee Pad Transformer Prime: Neue Referenz der Android-Tablets

Mittlerweile werden bei den Android-Tablets die unterschiedlichsten Zielgruppen und Preisklassen bedient und so kosten aktuelle Spitzenmodelle gerne auch zwischen 700 und 800,00€. Das ASUS Eee Pad Transformer Prime wird eines der Spitzenmodelle der Android-Tablets, bricht aber mit einem angepeilten Verkaufspreis von 600,00€ mit den Preisen der Konkurrenz, denn der Kunde bekommt für sein Geld mehr als erwartet.

ASUS Transformer Prime
Das Tablet kommt nicht mit dem gängigen Tegra2 Doppelkernprozessor, sondern mit dem neusten Tegra 3 4-Kern-Prozessor und einem Dock, der das Tablet in ein Notebook mit überragenen Akkulaufzeiten verwandelt. Der Tegra 3 Prozessor beheimatet technisch sogar 5 Kerne, die je nach Auslastung des Tablets ein und ausgeschaltet werden, aber auch im Maximum werden nur 4 Kerne aktiv. Der fünfte Kern ist eigentlich nur für den Leerlauf des Tablets gedacht. Das sorgt für eine geringe Belastung des Akkus und wird mit Akkulaufzeiten von bis zu 12 Stunden im Betrieb als Tablet und sogar 18 Stunden im Keyboard-Dock belohnt.

Ob die enorme Prozessorleistung des Tegra 3 wirklich Sinn macht, werden die Käufer entscheiden müssen, denn der Prozessor wird wohl nur dann ausgelastet, wenn er mit mobilen 3D-Spielen gefüttert wird. Die üblicherweise genutzten Apps kommen auch mit deutlich schwächerer Hardware aus und genau dieses Prinzip verfolgt aktuell ja auch Amazon mit dem Kindle Fire.

Positiver Nebeneffekt des ASUS Eee Pad Transformer Prime wird aber sicher auch der enorme Druck auf die Konkurrenz sein, denn warum sollte ein Käufer ein schwächeres Tablet zum gleichen Preis bei der Konkurrenz kaufen. Das ASUS Eee Pad Transformer soll als 32GB-Variante inklusvie dem Keyboard-Dock oder als 64GB-Variante ohne Dock für jeweils 599,00€ angeboten werden. Die Konkurrenz wird also mit schwächerer Hardware deutlich unter 500,00€ anpeilen müssen, um überhaupt Marktanteile abzubekommen.

ASUS Eee Pad Transformer Prime
Neben dem 10,1" LED Super IPS+ Displays aus Gorilla Glas mit einer Auflösung von 1280x800 kommt das Tablet mit Android 3.2 Honeycomb (Android 4.0 Ice Cream Sandwich soll schnell nachgelegt werden). Als Prozessor bzw. SoC dient wie erwwähnt die NVIDIA Tegra 3 Quad Core CPU mit NVIDEA GeForce GPU. 1GB LPDDR2 dienen als Arbeitsspeicher und die Daten landen auf 32GB oder 64GB Flash-Speicher, der durch eine ASUS WebStorage ergänzt wird. Wie groß dieser Webspeicher ausfallen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

In die Aussenwelt funkt das Tablet über 802.11 b/g/n WLAN oder über Bluetooth 2.1+EDR. Als Front-Kamera dient eine 1,2 Megapixel Kamera für Videotelefonie und ähnliche Anwendungen und eine 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite sorgt in der Kombination mit dem LED-Blitz für den Einsatz als ungewöhnlich großer Digitalkameraersatz.

Am Pad selbst finden sich Anschlüsse für Kopfhöhrer, microHDMI, MicroSD, ein internes Mikrofon und Stereolautsprecher, währen am Dock auch ein USB-Anschluss und ein weiterer SD-Karten-Slot zu finden sind.

Im Pad selbst kommen noch ein G-Sensor, ein Lichtsensor, ein Gyroscope, ein E-Kompass und GPS zum Einsatz. Das Pad selbst misst 263 x 180,8 + 8,3mm bei 586 Gramm. Das Keyboard-Dock kommt auf 263 x 180,8 x 10,4mm bei 537 Gramm.

Das aktuelle ASUS Eee Pad Transformer ist das bestverkaufte Android-Tablet und aktuell scheint es so, als wenn ASUS diese Erfolgsgeschichte mit dem ASUS Eee Pad Transformer Prime fortführen könnte. Der Preis von 599,00€ scheint für die Daten auf jeden Fall konkurrenzfähig. 
3202 Mal gelesen
+4
10. Nov 2011, 09:01

Kommentare

(0)
RSS

Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.