x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Erfahrungsbericht: Windows 8 mit Touchpad bedienen

Touchpad Windows 8 Das neue Windows 8 von Microsoft ist seit einigen Wochen auf dem Markt. Jedoch ist dieses Betriebssystem speziell für Computer mit Touchscreen oder Tablet-PCs ausgelegt, wodurch die Steuerung mit der Maus teilweise etwas umständlich wirkt. Da ich einen derartigen PC nicht besitze, habe ich mich dazu entschlossen ein Touchpad für eine komfortablere Bedienung von Windows 8 anzuschaffen. Meine Wahl ist dabei auf das Logitech Wireless Touchpad T650 gefallen und in dem folgenden Bericht möchte ich meine Erfahrungen und Eindrücke zum Gerät und Bedienkomfort von Windows 8 mit diesem neuen Eingabegerät darstellen.


Einleitung:


Und ich habe es doch gemacht! Seit der Veröffentlichung von Windows 7 war ich mit dem Vorgänger von Windows 8 immer sehr zufrieden und konnte mich über keinerlei Probleme beklagen. Als in den letzten Monaten vor dem eigentlichen Release von Windows 8 immer mehr Details zum neuen Betriebssystem bekannt wurden, war ich zunehmend skeptisch. Doch nun habe ich mich doch vor gut zwei Wochen für das Update auf Windows 8 Pro entschieden. Nach einigen Tagen wurde mir jedoch klar, dass ich für eine komfortablere Steuerung von diesem, speziell für Touchscreens (oder Tablets) konzipierte, Betriebssystem ein neues Eingabegerät brauche. So kaufte ich mir das Logitech Wireless Touchpad T650.


Design & Verarbeitung:

Das kleine Touchpad mit den Abmessungen von ca. 12,8 x 13,4 x 0,6 cm wirkt edel und sehr hochwertig. Es ist leicht schräg aufgebaut, sodass es unten an der flachsten Stelle gerade einmal ca. 0,4 cm dick ist. Die Oberfläche wirktsehr glatt und hat eine leicht durchsichtige Beschichtung. An der Seite ist das T650 mit einem Ein-/Aus-Schalter versehen und in klavierlack Optik gehalten, was mir auch sehr gut gefällt. Auf der Rückseite ist ein kleine USB-Schnittstelle vorhanden, welche zum Aufladen des Pads genutz werden kann. Des Weiteren steht das Touchpad fest auf fast jedem Untergrund, durch die vier angebrachten Noppen auf der Unterseite. Insgesamt also ein echter Blickfang auf dem Schreibtisch.

Touchpad 01Touchpad 02
Einrichtung & Logitech SetPoint:

Die Einrichtung des T650 Touchpads funktionierte bei mirdenkbar einfach. Ich stecke den Wireless-Empfänger in einen freien USB-Anschluss und schaltete das Touchpad ein. Windows 8 erkannte das neue Eingabegerät sofort und fragte mich wenig später, ob ich Logitech SetPoint installieren möchte. Ich bestätigte und wenig später war das T650 schon voll einsatzfähig. Mit der neu installierten Software SetPoint können nun Gestenfunktionen des Touchpads ein- oder ausgeschaltet werden. Insgesamt eine sehr übersichtliche Darstellung mit selbsterklärenden Befehlen. Außerdem werden die Gesten anhand von kleinen Videos in der Anwendung sehr anschaulich dokumentiert. Des Weiteren ist nun die Bildschirmtastatur direkt über die Taskleiste verfügbar, welche jedoch für mich keinen Nutzen hat.

SetPoint 02
SetPoint 01


Steuerung & Komfort:

Durch die glatte Oberfläche des T650 gleiten die Finger prima über das Touchpad. Auch die größe des Touchpads ist genau richtig für erwachsene Hände konzipiert. Der Mauszeiger lässt sich daher problemlos steuern, sodass man auch kinderleicht in jede Ecke des Bildschirms gelangt, wenn dies auch etwas langsamer ist, als mit einer normalen Maus. Ein einfacher Tipp auf dem Touchpad genügt und es wird ein Linksklick ausgeführt. Alternativ kann auch fester gedrückt werden, sodass ein "Klick-Ton" zu hören ist. Möchte man einen Rechtsklick ausführen, so wandert man mit dem Finger in die untere rechte Ecke und kann dort entweder per Tipp oder per richtigem Klicken auf dem Touchpad diesen ausführen. Das funktionierte bei mir schon nach wenigen Minuten und klappte auch relativ zuverlässig. Andere einfache Navigationen (erste Grafik), wie horzontales oder vertikales Scrollen funktionieren ebenfalls sehr einfach und intuitiv mit jeweils zwei Fingern. Das sellbe klappt auch hervorragend beim Zoomen, wo einfach 2 Finger auseinander gezogen werden müssen. Nun ging es an die Gestensteuerung (zweite Grafik). Wischt man mit 3 Fingern nach oben, so erscheint der "Start Monitor" von Windows 8 im Kachel Design. Auch das klappt gut und fast bei jedem Versuch einwandfrei. Dasselbe in die andere Richtung, zeigt oder verbirgt den Desktop. Auch das ist kein Problem mit dem T650 nach kurzer Eingewöhnung. Zwischen den verschiedenen Anwendungen kann man wechseln, indem man vom linken Rand zur Mitte wischt und die jeweiligen Einstellungen zur App kann man anzeigen, wenn man das Selbe von rechts tut. Hierbei habe ich bis jetzt ein wenig meine Schwierigkeiten. Bei der normalen Steuerung der Maus komme ich öfters zu nah an den Rand und aktiviere so oft ungewollt den App-Wechsel. Auch das Maximiere bzw. Minimieren von Fenster mit 4 Fingern funktioniert bei meinem Gebrauch nicht immer so zuverlässig, wie ich es gerne hätte.

Navigieren
Gesten

Eine komplette Übersicht aller Gesten: www.logitech.com/de-de/mice-pointers/articles/win8-t650-gestures


Zusammenfassung:

Die Steuerung des Zeigers gelingt mit dem Touchpad einwandfrei, ist jedoch ein wenig langsamer als mit der normalen Maus gewohnt. Viele der verfügbaren Gesten sind schon nach einigen Minuten leicht zu handhaben und gelingen fast immer beim ersten Versuch. Manche jedoch, wie der oben angesprochene App-Wechsel funktionieren nicht immer zuverlässig und es braucht einiges an Übung, bis hier alles stimmt.

Insgesamt kann ich das T650 Touchpad von Logitech als Touchscreen-Ersatz jedoch durchaus weiterempfehlen. Die Bedienung von Windows 8 wird so an vielen Stellen weitreichend komfortabler und einfacher. Die Arbeit mit dem neuen Betriebssystem macht mir persönlich nun viel mehr Spaß und das Touchpad kommt vor allem beim Surfen oder Chatten zum Einsatz, wo nun zum Beispiel per "Wischen" im Browser-Verlauf Vor und Zurück navigiert werden kann. Jedoch sollte nach dem Kauf eines Touchpads die eigentliche Maus, meiner Meinung nach, nicht abgeschafft werden, da diese bei mir bei komplexeren Arbeiten zum Beispiel mit Word oder Excel zum Einsatz kommen kann. Eine Kombination von Touchpad und normaler Maus ist also eine sehr gute Lösung.

Das Touchpad kostet momentan um die 80€ beim Hersteller.
Weitere Informationen: www.logitech.com/de-de/mice-pointers/mice/touchpad-t650


16462 Mal gelesen
+3
15. Nov 2012, 10:43

Kommentare

(0)
RSS

Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.