x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

HTC bringt zwei Facebook Smartphones auf den Markt

HTC bringt zwei Facebook Smartphones auf den Markt

Kaum ein Smartphone-Hersteller kann sich momentan noch gegen den Social Media Trend wehren. Mit HTC springt in diesem Monat ein weiterer großer Produzent auf diesen Zug auf. Ab sofort finden sich in Deutschland sowie in Österreich und der Schweiz die beiden Modelle ChaCha und Salsa. Beide Geräte sind mit einer sogenannten Facebook-Taste ausgestattet, die den direkten Zugang zum beliebtesten sozialen Netzwerk der Welt herstellt. Ebenfalls kommt sowohl das Salsa wie auch das ChaCha Smartphone mit der Android-Version 2.3.3 gepaart mit HTC Sense. Speziell die betriebsinterne Oberfläche des Unternehmens soll dazu beitragen, dass den Kunden ein einzigartiges Social-Media Gefühl übermittelt wird. Das die beiden Handys praktisch zur Gänze auf Facebook abgestimmt sind, wird schon bei gewöhnlichen Telefonaten klar. Bei eingehenden bzw. ausgehenden Gesprächen erscheint automatisch – sofern nicht mit unterdrückter Nummer angerufen wird-  das Geburtsdatum sowie neue Bilder und Updates zu den einzelnen Kontakten. Auch die Benutzeroberfläche lässt sich völlig individuell mit diversen Facebook Widgets gestalten. Befinden sich in einem gewöhnlichen Smartphone Telefonbuch die Funktionen E-Mail, SMS und Anrufe, sind beim HTC Salsa und HTC ChaCha auch die Features Facebook-Nachrichten, Mails und Chat verfügbar. Am praktischsten ist aber zweifelsohne der Facebook-Knopf. Mit dessen Hilfe lassen sich mit nur einem einzigen Knopfdruck diverse Aktionen – wie das Posten von Bildern oder Webseiten – durchführen.  

Das HTC ChaCha etwa unterscheidet sich bereits bei der äußeren Betrachtung merklich von den meisten anderen Smartphones. Das Modell mit dem „geknickten“ Design kommt mit einem 2,6 Zoll großen Touchscreen sowie einer QWERTZ-Tastatur. Diese sorgt dafür, dass das Schreiben von SMS und E-Mails sowie das Posten von Nachrichten auf Facebook so schnell wie möglich funktioniert. Neben einer 5 Megapixel Kamera auf der Rückseite besitzt das HTC ChaCha auch eine Frontkamera mit VGA-Auflösung, mit welcher Videotelefonate geführt werden können. Bilder die mit der Rückseiten-Kamera geschossen wurden, können anschließend mit einem einzigen Klick auf Facebook-gepostet werden. Das war aber noch lange nicht alles, was das Smartphone zu bieten hat. Die Ausstattung wird komplettiert durch einen 800 MHZ-Qualcomm-Prozessor, Bluetooth 3.0, HSDPA, WLAN, 512 MB RAM, einer 2 GB microSD-Karte, GPS sowie einem digitalem Kompass. 

Beim HTC Salsa präsentiert sich ein ähnliches Bild. Bis auf das Design – welches dem HTC Legend ähnelt – sind die beiden Geräte praktisch ident. Auch bei diesem Modell steht den Kunden ein 800 MHZ-Qualcomm-Prozessor, Bluetooth 3.0, HSDPA, WLAN, 512 MB RAM, eine 2 GB microSD-Karte, GPS, eine 5 Megapixel Kamera sowie die Frontkamera zur Verfügung. Im Gegensatz zum HTC ChaCha ist in diesem Fall das Display mit 3,4 Zoll auch noch deutlich größer. Beide Modelle werden ab sofort im freien Fachhandel angeboten. Während das HTC ChaCha zu einem Preis von ca. 319 Euro erhältlich ist, müsste man für das zweite Facebook-Smartphone noch etwas tiefer in die Tasche greifen. Das HTC Salsa kostet ca. 389 Euro. 
2663 Mal gelesen
+3
16. Jun 2011, 12:30

Kommentare

(0)
RSS

Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.