x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

iPad mini für unter 200 Euro: Die Gerüchte verdichten sich

Würde sich Steve Jobs im Grabe umdrehen, wenn er wüßte, dass sein Konzern sich nach Kundenwünschen richtet und nicht mehr nach seiner Vision? Apple plant, so ergeben Informationen aus Zuliefererkreisen, eine verkleinerte Version des iPad, bisher iPad mini genannt, die noch zum Weihnachtsgeschäft 2012 in die Läden kommen soll.

Nicht die Qualität, sondern der Preis bewegt die Massen. iPad mini wird vermutlich mit einem Preis von deutlich unter 200 Euro auf den Markt gebraucht. Bisher wird von einem Dollarpreis zwischen 200 und 250 Dollar ausgegangen, was sich bei einem günstigen Eurokurs auf ca. 160 Euro beliefe. Somit bewegt sich iPad mini auf einem ganz anderen Preislevel als der große Bruder und wird ganz bewußt zur Konkurrenz für E-Book-Reader und Android-Tablets. Größte Konkurrenten in diesem Segment sind die Geräte von Samsung und Amazon.

Apple mit neuer Strategie?

Allerdings provoziert Apple mit dieser Übermacht im Tabletbereich eine Markenmüdigkeit, die früher oder später einsetzen muss. Sich vorher noch so breit aufzustellen, kann in dieser Hinsicht durchaus auch diskussionswürdig sein. Apple verliert so den Nimbus des Spezialisten und verwandelt sich in einen Allround-Anbieter, was der Entwicklung von visionären Produkten, wie man sie mit der Marke derzeit noch verbindet natürlich diametral entgegensteht.

iPad mini - der Weihnachtsknaller!

Die neuesten Gerüchte zum iPad mini stammen aus dem Hause iMore, das über gute Informaten zu verfügen scheint, weil sich die gemeldeten Gerüchte oft als richtig erweisen. Mit einem Preis von 160 bis 170  Euro würde das iPad mini mit Sicherheit zum Top-Weihnachtsgeschenk im Jahr 2012 und dem Amazon Kindle deutlich den Rang ablaufen.

Das Display des iPad mini wird laut Insidern vermutlich 7,85 Zoll groß sein und ist damit gar nicht so viel kleiner, als das 9,7-Zoll-Display des „New iPad“. Es soll aber flacher und leichter sein, denn zugunsten des geringeren Preises muss natürlich an der Qualität gespart werden.

(via)
3245 Mal gelesen
+5
4. Jun 2012, 09:49

Kommentare

(1)
RSS
avatar
0
v x
rumpfmedia 7. Jun 2012, 13:36

Abzuwarte ist, ob das Gerät auch im Business-Bereich Beführworter findet. Der günstige Preis spricht erstmal dafür.


Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.