x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Motorola Xoom 2 : Wie ist das Preis-/Leistungsverhältniss?

Motorola Xoom 2 : Wie ist das Preis-/Leistungsverhältniss?

Für insgesamt um die 500€ gibt es die 32GB Ausgabe des Motorola Droid Xyboard 10.1 a.k.a Xoom 2 bei Amazon. Doch ist das Gerät tatsächlich soviel Wert und was wird dem Käufer dafür an technischen Extras geboten? Kritiker beschreiben es zynisch als "Xoom 1.2", da es nicht die Neuerungen aufweist die man von einem Gerät in diesem Preisbereich erwarten würde. Doch stimmen diese voreiligen Urteile eigentlich — Wieviel bietet das Gerät tatsächlich für heutigen Verhältnisse, und lohnt der Kauf heute eigentlich noch? Ein wesentlicher Pro Punkt der definitiv für das Tablet spricht wäre die Spezialbeschichtung welche dafür sorgt, dass das Gerät vor Staubkörnern sowie Wasserspritzern und anderen externen Einflüssen sehr gut geschützt ist.


Das neuste Motorola Tablet wiegt außerdem 10 % weniger als das Original und ist rund 1/3 dünner. Insgesamt 20% mehr Rechenleistung soll der 1,2 Gigahertz TI OMAP Prozessor mehr rausholen als das Vorgänger Modell. Der 1280 x 800 pixel IPS LCD screen mit Gorilla Glass Schutz, ist nur 8,8mm Dick — ziemlich dünn jedoch mit 600 Gramm Gewicht nicht gerade leicht. Im Gegensatz zum iPad hat dieses Tablet die 4G LTE Verbindungsoption, welche sich vor allem im Auslandseinsatz als äußerst nützlich erweisen wird. Das Gerät hat jedoch mehr zu bieten, wie verbaute Stereo Boxen, einen microSD Kartensteckplatz einen Gigabyte Ram Arbeitsspeicher, sowie WiFi & Bluetooth 2.1 als auch eine 5 Megapixel kamera auf der Außenseite, als auch LED Flash und 1080p Videofotografie Unterstützung.

Die Extra Frontkamera mit 1,3 MP Auflösung ist durchaus nützlich, der Kompass und das Barometer jedoch nicht so sehr wie der HDMI Steckplatz oder das A-GPS. Der 7000 mAh Akku lässt einen dauerhaften normalen Betrieb von bis zu 10 Stunden zu — laut Motorola. Einige Nutzer kritisieren die Lautstärke-, sowie An- und Aus Knöpfe an dem Gerät, da sie zu sehr in das Gerät ringen und somit schwerer zu ertasten bzw. zu drücken sind — verglichen mit anderen Tablets. Alles in allem ist das Gerät mit all seinen Spielereien leider zu schwach für den Preis.
2350 Mal gelesen
+3
16. Feb 2012, 16:00

Kommentare

(0)
RSS

Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.