x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

WLan richtig schützen

Sie wollten schon immer wissen, wie sie ihr WLan richtig vor Hackerangriffen und Spionageattacken schützen können? Dann sind sie hier genau richtig.
Sicheres WLan
Eigentlich ist es ganz einfach:
— Der erste Schritt ist, gleich einen Router zu kaufen, welcher WPA2 verschlüsselung unterstützt.
— Der zweite Schritt ist, sich einen Schlüssel ( = Passwort) auszudenken oder noch besser sich eins generieren zu lassen, denn ein generiertes Passwort ergibt keinen Sinn und ist somit schwerer zu knacken. Der Schlüssel/Passwort sollte die Maximallänge haben,  bei einer WPA2 verschlüsselung beträgt die Maximallänge 63 Zeichen. Es sollten Sonderzeichen, Zahlen und Groß- und Kleinschreibung verwendet werden, um das entschlüsseln nahezu unmöglich zu machen. Das Passswort sollte sich in jedem Fall notiert werden und sicher aufbewart werden.
— Bei der Konfiguration des Routers sollte natürlich die derzeit sicherste verschlüsselung eingestellt werden, in diesem Fall WPA2

Noch zur kurzen aufklärung:

WPE = veraltet und sehr leicht zu entschlüsseln -> veraltet
WPA = erheblich sicherer als WPE aber dennoch kein allzu  großes Hindernis für hacker somit -> veraltet
WPA2 = gilt derzeit als unknackbar, natürlich nur wenn man einen sicheren Schlüssel verwendet -> perfekt

Wenn sie sich fragen, "warum soll ich mein WLan überhaupt verschlüsseln?" dann bleibt nur zu sagen:

"Sie sind verantwortlich für ihren Internetanschluss und haften somit für ihn, denn wenn zum Beispiel jemand illegal Lieder downloadet müssen Sie dafür gerade stehen."
1311 Mal gelesen
+1
18. Nov 2012, 18:14

Kommentare

(0)
RSS

Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.