x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Howto: iDevice mit Einschränkungen schützen

Einschränkungen (1)Wer kennt es nicht? Man gibt einem seiner Freunde sein iPhone (oder iPod/iPad) und der hat mal wieder nichts besseres zu tun, als irgendwelche Apps zu löschen, Einstellungen zu ändern oder etwas im Store zu kaufen. Dabei hilft auch oft eine Code-Sperre nicht aus, da den Code nach ein paar Mal eingeben, schon fast jeder vom Zugucken auswendig kennt. Doch wie kann man sich ansonsten vor ungewollten Änderung am iDevice schützen? Ganz einfach. Denn Apple hat von vorne herein die "Einschränkungen" im iOS integriert, welche dem Nutzer dabei helfen, verschiedene Funktionen & Inhalte zu sperren.

So geht's:

— Zuerst müsst ihr die "Einschränkungen" auf eurem iDevice aktivieren. Dazu geht ihr auf [Einstellungen], [Allgemein] und dann etwas weiter unten auf [Einschränkungen]. Hier klickt ihr auf den Button [Einschränkungen aktivieren].
— Danach müsst ihr einen Code (ähnlich wie bei der Code-Sperre) eingeben, welcher danach nochmal bestätigt werden muss. Diesen  Code benötigt ihr ab jetzt immer, wenn ihr unter "Einschränkungen" etwas ändern wollt.

Einschränkungen (2)
— Ist der Code fertig eingestellt, so könnt ihr in dem nun auftauchenden Menü verschiedene Einstellungen vornehmen:
Es können zum Beispiel Apps, wie Safari, YouTube, die Kamera oder iTunes gesperrt werden, sodass diese ganz vom Home-Bildschirm verschwinden. Darüber hinaus können kann auch die Verwendung von FaceTime,Siri oder Ping unterbunden werden.

Eltern können hier zum Beispiel auch Musik, Filme, Sendungen und Apps, welche nur für ein bestimmtes Mindestalter vorgesehen sind sperren. Dazu einfach auf die vorgegebenen Rubriken klicken und das zutreffende auswählen.

Letztlich kann auch die Verwendung vom Game Center fast komplett unterbunden werden.

Einschränkungen (4)

Interessant und sehr nützlich sind dabei die folgenden Punkte:

— "Apps löschen": Ist hier der Schalter deaktiviert, können keine Apps mehr gelöscht werden.
— "Accounts": Hier kann verhindert werden, dass jemand Einstellungen bei den Mail-Accounts ändert.
— "In-App-Käufe": Ist dieser Punkt inaktiv, so können keine In-App-Käufe mehr getätigt werden. Sehr nützlich, da dies in vielen Apps mittlerweile fast unbewusst passiert.
— "Kennwort erforderlich": Hier kann eingestellt werden, dass das Kennwort immer eingegeben werden muss, wenn etwas aus dem App Store bezogen wird, sodass niemand Unbefugtes etwas kaufen kann.

Einschränkungen (3)
Etwas umständlich:
Wenn ihr selber jedoch zum Beispiel eine App löschen wollt, dies jedoch vorher deaktiviert habt, so müsst ihr erst den Weg über die Einstellungen wählen, euren Code eingeben und den Schalter bei "Apps löschen" wieder heraus nehmen. Zum erneuten aktivieren der Sperre muss dasselbe wiederholt werden. Einen kürzeren Weg gibt es da leider nicht.


Weiterer Tipp:
Geht auf den Punkt [Ortungsdienste] und deaktiviert dort alle Apps, bei denen ihr den Ortungsdienst nicht benötigt oder erwünscht. Denn der Ortungsmodus beim iPhone wird jedes Mal beim Starten der App eingeschaltet und belastet zusätzlich euren Akku.
Also für möglichst viele Apps den Ortungsdienst deaktivieren und schon habt ihr eine längere Akkulaufzeit.
Einschränkungen (5)

Weitere Informationen zu den "Einschränkungen" findet ihr auch bei Apple: iOS: Informationen zu Einschränkungen.
3295 Mal gelesen
+4
21. Aug 2012, 22:01

Kommentare

(3)
RSS
avatar
+1
v x
HigHDefinition 22. Aug 2012, 17:48

Danke!

avatar
+1
v x
koe 22. Aug 2012, 17:53

Gerne. :)

avatar
+2
v x
alex 23. Aug 2012, 16:10

Ein echt guter Tipp für alle, die sein iPhone ab und zu den Kindern zu spielen geben. Die löschen gern immer was :)


Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.