x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Das iPhone OS 4.0 kommt und bringt viele Neuerungen

Am heutigen 8. April 2010 gab es eine Veranstaltung mit dem Namen Iphone OS 4.0 Event. Apple stellte das neue Betriebssystem für seine Iphone Flotte und auch für das iPad vor. Es gibt viele Neuerungen wie Multi-Tasking, iAd, ein Mailupdate und viele andere Sachen. Die lang erwartete Generalüberholung ist gekommen. Im Folgenden versuche ich nun die Informationen aus dem Event zusammenzufassen. Es began mit Statistiken. 50 Millionen iPhones wurden bisher verkauft und 450.000 iPads. Nun aber direkt zu den Informationen über die neue Firmware. Das OS 4.0 kommt im Sommer für die Telefonserie iPhone und dann im Herbst für das iPad. Die erste Generation des iPhones und der iPod Touch 1G geht leer aus. Das Iphone OS 4.0 erscheint nur für die neueren Geräte der Serien. Das Update bringt über 1.500 neue APIs (Programmierschnittstellen), die es Softwareentwicklern ermöglichen werden von der Hardwarebeschleunigung der Geräte zu profitieren. Ein neues GameKit ermöglicht es Entwicklern das Game-Center zu nutzen. So nennt sich das Soziale-Spiele-Netzwerk. Eines der wohl am meisten diskutierten und vielleicht auch gewünschten Funktionen wird wohl Multi-Tasking sein. Nachdem Apple das Ein-Task-Prinzip quasi wieder modern machte, wird nun tatsächlich Multi-Tasking eingeführt. Und das funktioniert dann so: - Zwei mal den "Home"-Knopf drücken, öffnet eine Übersicht über die laufenden Anwendungen.- In der Übersicht lässt sich bequem zu anderen geöffneten Applikationen springen. - Diese Übersicht ist nicht als Task-Manager zu verstehen. Der Benutzer kann Anwendungen nicht in der Laufzeit verändern und auch nicht schließen. Aber das Schließen der Anwendungen wäre laut Steve Jobs auch gar nicht notwendig. Das iPhone 3G und der iPod Touch 2G werden Multi-Tasking nicht unterstützen. Unterstützt werden: Einige Hintergrundaktivitäten werden wohl innerhalb dieses Multi-Tasking erlaubt werden. 1.) So kann im Hintergrund Musik abgespielt werden, um z.B. ein Internetradio zu hören und gleichzeitig andere Funktionen und Applikationen des iPhones zu nutzen. Die Steuerelemente für Lautstärke usw. sollen dabei schnell zu erreichen sein. 2.) Voice over IP: Skype könnte beispielsweise im hintergrund laufen. So kann ein Gespräch auch dann weitergeführt werden, wenn die Applikation nicht mehr den Fokus hätte. Ein "Zurück zum Anruf"-Knopf würde dann dafür sorgen, dass die Telefonfunktionen von Skype schnell erreichbar wären. Außerdem könnten natürlich auch Anrufe über Skype empfangen werden obwohl das iHpne im gesperrten Zustand wäre. 3.) Lokalisierung im Hintergrund: So könnten Navigationslösungen auch dann weiterlaufen, wenn gerade andere Funktionen genutzt werden. Diese Funktion wird sich aber durch den Benutzer konfigurieren lassen, damit nicht jede Anwendung ungefragt die Lokalisierungsdaten des Benutzers abfragen kann. 4.) Push-Benachrichtigungen: Das kennt man schon aus der aktuellen Firmware. Die Push-Benachrichtigungen bleiben bestehen. So können auch nicht geöffnete Applikationen Informationen an den Anwender ausgeben, 5.) Lokale Benachrichtigungen: Hier geht es um lokale Alarm-Funktionen. Lokale Applikationen sollen so möglich werden. Was das genau ist, kann ich bisher nicht deuten. 6.) Schnelles Wechseln der Applikationen: Dieser Service ermöglicht es den Programmen den aktuellen Stand zu speichern, wenn zu Ihnen oder von Ihnen weg gewechselt wird. Eine weitere neue Funktion werden die Ordner sein. So wird man mehrere Programme einfach stapeln können um so einen Ordner zu erschaffen. Das schafft sicher eine bessere Übersicht, wenn man eine hohe Anzahl an Applikationen nutzt. So könnte man Sie dann thematisch in Ordner zusammenfassen. Bis zu 2.160 Programme sollen sich so "organisieren" lassen. Aktuell sind es "nur" 180 Apps. Und es wird "Homescreen" Hintergrundbilder geben. Viele werden es lieben, oder? Auch "Mail", der Emailclient des iPhones bekommt ein paar Änderungen verpasst. So wird es einen Posteingang für alle Emailkonten geben. Apple-User kennen und lieben das von Mail auf ihrem Mac. Iphone-Besitzer werden es auch dort lieben. So würden z.B. Gmail-Mails, MobileMe und andere Konten alle in einem Eingang dargestellt werden. Das nervige Wechseln zwischen den Konten entfällt dann endlich. Auch die Verarbeitung von Emailanhängen und die Organisation des Posteingangs wird verbessert. Irgendeine Art von Email-Verschlüsselung soll auch kommen. Die wird wohl in etwa dem pgp-Funktionalitäten entsprechen. Es kommt natürlich auch iBooks. Es sieht wie die iPad-Version aus und das ist sie ja auch. Nur eben kleiner. Lesezeichen werden synchronisiert und zwischen den Geräten abgeglichen, wenn man denn mehrere Geräte nutzt. Und es kommt zumindest in den englischsprachigen Ländern mit Winnie the Pooh! SSL-VPN Support wurde auch in Aussicht gestellt. Außerdem wurde das "Soziale Gaming" vorgestellt. Freunde können dann zu Spielen herausgefordert werden, Highscores verglichen und Ranglisten geführt werden. Das nennt Apple "Game Center". Man bewegt sich also auch deutliche Schritte weiter auf dem Sektor der Videospiele. iPod und iPhone werden damit noch ernsthaftere Konkurrenz für die anderen tragbaren Konsolen. iAd hat wohl die meisten Zuschauer zum staunen gebracht. Anwendungsentwicklern soll so ermöglicht werden mit Ihren Anwendungen Werbefinanziert Geld zu verdienen. Bisher gibt es einfach kein Unternehmen, die Werbung auf mobilen Endgeräten wirklich gut vermarkten kann. Auch Google hatte sich bisher stets die Zähne an mobiler Werbung ausgebissen. Apple möchte es mit iAd besser machen. Werbung auf mobilen Endgeräten würde halt nicht so funktionieren, wie man es aus der Suchmaschinenwerbung kennt. Ein Anwender, der ein Programm auf seinem iPhone benutzt, sucht nicht nach etwas, er benutzt einfach nur das Programm. Und das tut er im Schnitt 30 Minuten am Tag, so die Aussage von Steve Jobs. Wenn man also nur alle 3 Minuten eine Werbeeinblendung machen würde, dann wären das 10 Werbeeinblendungen am Tag. Und in naher Zukunft hätte man 100 Millionen Endgeräte verkauft, das wären dann also 1.000.000.000 Werbeeinblendungen am Tag. Und das soll nach der Vorstellung von Jobs eben keine stupide Werbung sein, sondern etwas neues, besseres, vielleicht interaktives. Apple möchte die Werbeflächen dabei verkaufen. Anwendungsentwickler bekommen 60% der Einnahmen, die Apple aus den Werbeeinblendungen generiert. Apple behält die restlichen 40%. Außerdem wurde angemerkt, dass die Werbung in HTLM5 erstellt wird. Das sollte man wohl als Seitenhieb auf Adobe (Flash) verstehen. Eine Information wird die Datenschützer aufhören lassen, denn die Werbung wird Zugriff auf die API haben und so den Standort und viele andere Informationen auslesen können.

Neuerungen für Enterprise-Kunden

Auch auf "Enterprise" Ebene soll sich einiges verbessern. So wird der Datenschutz der Emails und deren Anhänge verbesert, indem gespeicherte Daten auf einem iPhone 3GS mit einem Geräte-Passcode als Schlüssel verschlüsselt werden. Außerdem sorgen neue Datenschutz-APIs dafür, dass auch innerhalb der Apps Unternehmenskritische Informationen geschützt bleiben, selbst wenn das Gerät in falsche Hände gelangt. Die neue Firmware ermöglicht dann auch die Aktualisierung von "In-House"-Anwendungen. So können Unternehmen über Wifi und 3G Aktualisierungen Ihrer eigenen Anwendungen an Ihre Mitarbeiter ausliefern. Das neue Mail kann mehrere Exchange ActiveSync Konten verwalten und arbeitet in der Firmware 4.0 auch mit Exchange Server 2010 zusammen. Anhänge können nun auch mit kompatiblen Anwendungen aus dem Appstore geöffnet werden. Hat ein großes Unternehmen eine ganze Flotte aus iPhons, so soll sich diese mit dem iPhone OS 4.0 besser verwalten lassen. Neue "Mobile Device Management"-APIs können in Drittanbieteranwendungen intergriert werden um so die Steuerung und Konfiguration der "Flotte" zu vereinfachen. Die Firmware bringt ausserdem die Unterstützung für SSL VPN, um einen weiteren sicheren Weg zu ermöglichen auf das Unternehmensnetzwerk zuzugreifen. Applikationen von Juniper und Cisco sollen diese SSL-VPN-Funktion dann auch unterstützen.
6239 Mal gelesen
+9
8. Apr 2010, 22:16

Kommentare

(9)
RSS
avatar
+1
v x
anonym 8. Apr 2010, 22:22

Danke für den sehr informativen Beitrag, er ist dir wirklich gelungen!

avatar
+1
v x
ijon57 8. Apr 2010, 22:51

Sehr guter Beitrag! Ich werde erstmal abwarten. Wie immer werde sicherlich am Anfang so manches Problem entdeckt werden. Auch für die, die nicht ohne einen Jailbreak auskommen wollen, ist das Update erstmal nichts.

avatar
+2
v x
fyn 8. Apr 2010, 23:01

Vielen Dank. Noch ist das Update ja nicht draußen. Das mit dem Jailbreak könnte dann ja vielleicht schon klar sein. :-)

Von Problemen kann ich bei den bisherigen Updates aber eigentlich nicht berichten. Außer eben man hat einen Jailbreak…

avatar
0
v x
shorty 9. Apr 2010, 11:23

Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich freue mich schon auf dieses Update. Ich habe aber eine Frage. Du schreibst, dass iPhone 3G die Multi-Tasking-Funktion nicht unterstützen wird. Aber auf dem Bild danach gibt's iPhone 3G. Oder geht es auf dem Bild nur um Modellen die OS 4.0 unterstützen?

avatar
+1
v x
fyn 9. Apr 2010, 11:55

Die Firmware 4.0 lässt sich auch auf dem iPhone 3G installieren, dort gibt es dann aber keine Multi-Task-Funktion.

avatar
+2
v x
fyn 9. Apr 2010, 22:13

Für Entwickler steht mittlerweile im Übrigen schon die Beta des iPhone OS 4.0 zum Download bereit. Multi-Tasking, Game-Center usw. laufen aber noch nicht, da die Applikationen angespasst werden müssen. Nutzen die Apps die entsprechenden APIs nicht, klappt es auch nicht mit dem Multi-Tasking.

Die Beta läuft offenbar schon stabil und vor allem schnell…

avatar
0
v x
BaHo 10. Apr 2010, 22:03

Dan warte ich lieber noch bis Julia bevor ich mir das iPhone hole.
Hoffe der Preis bleibt euch um die 800 Euro und wir nicht doppelt so teuer sein wie das 3GS.
Weiß jemand was das neueste iPhone HD kosten wird?

avatar
0
v x
tumbo 11. Apr 2010, 13:29

Ich weiß es nicht. Aber ich denke, dass es gleich nach der Veröffentlichung etwa 1000 Euro kosten wird. Und erst später wird der Preis bei 800 liegen.

avatar
0
v x
fyn 14. Apr 2010, 16:43

Schwer einen Preis auszumachen, für ein Gerät, welches noch nicht einmal angekündigt ist. Sollte es im Sommer aber wirklich ein neues iPhone geben (ich glaube es wird so kommen), dann vermute ich den Preis zwischen 600 — 800,00€. Je nach Quelle…


Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.