x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

iPhone OS 4.0: Der große Nachahmer von Android 2.1

iPhone OS 4.0: Der große Nachahmer von Android 2.1
Vor Kurzem stellte Apple das iPhone OS 4.0 vor. Früher gab dieses Thema Anlass zu endlosen Spekulationen und Gerüchten; heute wissen wir jedoch, dass die neuste OS Veröffentlichung dieses Sommers Multitasking, neue Verdienstmöglichkeiten für Entwickler und bessere Unterstützung für Unternehmer beinhalten wird, um nur einige zu nennen. Was mir jedoch hinsichtlich der Apple Präsentation auffiel, war nicht die Genialität oder die Originalität der neuen Eigenschaften. Nein, mir wurde klar, dass ich fast alle jene Eigenschaften zuvor bei Android 2.1 gesehen habe!

Es ist schon seit Längerem bekannt, dass Google's Einzug in den Bereich der Smartphones, die Entwicklung von Chrome und des Cloud-Computing nicht nur Microsoft das Leben schwer macht, sondern auch, dass Google eine Position erklimmt, auf der er Microsoft als Apple's Erzrivale ablöst.

Nun, in 2010, ist die Absicht von Apple offensichtlich, dass sie Google am besten "tot" sehen wollen. Google jedoch verbleibt weiterhin frohen Mutes in einer beneidenswerten Position, die auf legitime Weise die Ausweitung des äußerst lukrativen Apple Unternehmens gefährdet: Das iPhone.
iPhone OS 4.0: Der große Nachahmer von Android 2.1

Denn normalerweise spielt Apple nicht das Nachahmungsspiel mit anderen Unternehmen, im Sinne von „das kann ich auch". Mit dem iPod und in jüngerer Zeit mit dem iPad schaffte es Apple einen massiven, willigen Marktanteil direkt aus der Luft zu zaubern und andere Unternehmen wie Microsoft und HP versuchten verzweifelt mit Produkten wie Zune und Slate mitzuhalten.

Während das iPhone einen ähnlichen Kurs seit seiner Einführung in 2007 eingeschlagen hat (denn jeder hat nun ein Application Store), wurden mit iPhone OS 4.0 nahezu ausschließlich Eigenschaften hinzugefügt, die Android von Anfang an hatte. Solch ein Verhalten ist recht selten bei einem Unternehmen, das regelmäßig andere Unternehmen kritisiert, die Probleme haben eigene Innovationen bereitzustellen.

Um diese Hypothese zu unterstützten zeigt die folgende Tabelle die neuen Eigenschaften, die von Apple in OS 4 vorgestellt worden sind, sowie den Status der Features im Ökosystem von Android.

(klickbar)
iPhone OS 4.0: Der große Nachahmer von Android 2.1

Betrachtet man die Gesamtheit der Beweismittel ist es schwierig den Verdacht zu ignorieren, dass OS 4 kaum mehr ist als ein „Ich Auch"-Update.

Dann noch etwas zum Thema Werbung: Jobs war offensichtlich aufgekratzt, dass Google das Unternehmen AdMob vor Apple weggekauft hat. So war Apple gezwungen das viel kleinere Quattro Wireless zu kaufen. Wieder mal eine "Ich Auch"-Aktion.

Abschließende Gedanken
Obwohl das iPhone seit dreieinhalb Jahren nahezu allmächtig über dem Land schwebt und uneingeschränkter König im Bereich Smartphoneverkauf ist, hat sich Android von einem beherzten Anfang zu einer ernstzunehmenden Besorgnis für Apple entwickelt.

Genau genommen hat Android seinen Marktanteil seit Februar 2010 mehr als verdoppelt und 9 % in einer Zeitspanne von nur drei Monaten erreicht. Und der Anteil steigt weiter.

Dieser unglaubliche Zuwachs geschieht hauptsächlich auf Kosten von Windows Mobile und webOS. Jedoch ist es auch einer der seltenen Begebenheiten, in denen das iPhone es nicht schafft Boden gutzumachen. So fiel das iPhone sogar um 0.1 % in derselben Zeitspanne.

Eine weitere Studie wurde von ChangeWave im Dezember unternommen. Die Studie zeigte, dass die Anzahl derjenigen zukünftigen Smartphonekäufer, die Android als nächste Einkaufsmöglichkeit in Betracht ziehen, sich mehr als verdreifacht hat und 21 % über einen Zeitraum von vier Monaten erreichte.

Auch die Kundenzufriedenheit erreichte einen Rekordwert von 72 %, nur noch fünf Prozent weniger als beim iPhone. Für Apple ist dies ein schwerwiegender Einbruch an Marktbedeutung, da sie früher alleine in diesen Bereichen herrschten.

Schlussendlich repräsentiert Android eine kulturelle Bedrohung für Apple, da das Unternehmen ebenfalls wohlhabende Kunden mit Internet-Verständnis anlockt, die wahrscheinlich in Zukunft auch für häufige Upgrades bezahlen werden. Somit wird Android zu einem Problem für Apple, das seitens Palm's und Microsoft's noch nie gab.

Während Google mehr und mehr die Kunden, das Prestige und die Einnahmen von Apple übernimmt, ist es nicht verwunderlich, wenn Apple hinsichtlich des iPhone OS 4.0 einbricht und die Führung an ein anderes Unternehmen abtritt. Es musste so kommen. Cupertino kann sich nicht länger den Luxus leisten, die Bedrohung durch Android zu ignorieren.
5950 Mal gelesen
+6
15. Apr 2010, 00:14

Kommentare

(3)
RSS
avatar
+1
v x
downtown 15. Apr 2010, 12:10

Ich glaube es ist schon seit geraumer Zeit klar dass der ewige Kampf zwischen den Software-Riesen weiter ausgetragen wird. Die letzte Runde «Microsoft vs Google» ist mit 0:1 ausgegangen. Die neue heißt «Google vs Apple». Mal sehen wie es diesmal endet ;)

avatar
0
v x
BaHo 15. Apr 2010, 21:41

Ich hoffe Apple gewinnt dieses Duell an Marktanteilen. Hab langsam die Schnauze voll von dem Monopol Riesen. Ich selber teste gerne alle Marken, angefangen hat es mit den Laptops mein erster war Siemens danach Asus der hielt aber nicht lange genauso wie der Nachfolger Acer der 3 mal in der Reparatur war jeweils 4 Wochen danach hatte ich einen kleinen Acer Netbook aber damit kann man nicht arbeiten. Jetzt bevorzuge ich HP Laptop Monitor und Drucker zugelegt ^^ Mal schauen wie lange HP meinen Anforderungen stand hält =) Als nächtes kommt dan das iMac oder Macbook =)

avatar
-1
v x
anonym 19. Apr 2010, 22:15

abschreiben kann jeder, selber gute Artikel verfassen nicht. Gib dir nächstes mal mehr mühe, bitte! Wenn du Interesse an konkreten Kritikvorschlägen hast, frag mich ich stehe gerne offen da um zu helfen.


Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.