x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

apple store

Nun ist es offiziell. Apple hat bei seiner Keynote vom 23.Oktober das neue 13" Zoll MacBook Pro mit Retina Display vorgestellt. Dünner, leichter, besser, Apple weiß zu überzeugen.
afaf
9923 Mal gelesen
+4
23. Okt 2012, 22:53

Android: Sonic The Hedgehog 4 Episode II mit Nvidia Tegra 3 Power
Auf der MWC 2012 hat Nvidia einige interessante Games vorgestellt, welche schon bald auf unseren Androiden für Unterhaltung sorgen werden. Im Vergleich zwischen dein einzelnen Games überzeugt vor allem das Spiel Sonic The Hedgehog 4 Episode II. Diese Woche hat es Sega veröffentlicht und es freut mich sehr, dass Sega es zurück ins Business geschafft hat — immerhin war neben Sony und Nintendo damals auch noch die Firma Sega mit an der Spitze. Die eigenen Spiele und Helden wie Sonic und etliche weitere Klassiker werden nun andere Konsolen ihr zu Hause nennen müssen, da Sega zwar die Patente besitzt — eine aktuelle Konsole um diese Klassiker wieder ins virtuelle Leben zu rufen jedoch nicht (und das wird auch in Zukunft nicht anders aussehen). Gestern wurde das Spiel übrigens auch im PlayStation Network von Sony ins Sortiment aufgenommen. Auch Microsoft hat sich mit Sonic und Co. eindecken dürfen und der Apple Store wird das Game in den nächsten Tagen ebenfalls anbieten.

1226 Mal gelesen
 0
17. Mai 2012, 21:03
Aldi Tablet ausverkauft: Zweite Lieferung des Medion Lifetab noch 2011

Seit der Entstehung des Tablet-Sektors musste Apple mit seinem beiden iPads eigentlich zu keinem Zeitpunkt eine Konkurrenz fürchten. Zwar wurde schon einigen Modellen wie beispielsweise dem Galaxy Tab 10.1 großes Potential nachgesagt, bei den Verkaufszahlen konnte den Apple-Produkten aber niemand auch nur annähernd das Wasser reichen. Falls es einmal eine Meldung zu einem der Tablets gab, dann betraf dies zumeist entweder eine Verschiebung des Veröffentlichungstermins oder die mangelnden Verkaufszahlen. Zumindest in Deutschland gibt es nun seit dieser Woche ein Modell, welches zumindest einen ähnlichen Hype wie das iPad verursachte. Wie bereits häufig in TV-Werbungen oder Prospekten zu sehen war erschien am Donnerstag den 08. Dezember 2011 das Medion Lifetab Akoya P9514 in allen Aldi Nord und Süd Filialen.
4560 Mal gelesen
+1
10. Dez 2011, 14:00

Das iPhone 4S ist noch nicht einmal einen Monat im Handel und schon gibt es zahlreiche Beschwerden über das Apple-Smartphone. Kaum wurde das Problem mit dem Akku durch die offizielle Veröffentlichung eines Updates (hoffentlich) beseitigt, klagen die Nutzer schon wieder über eine andere Sache. Bei zahlreichen Smartphone-Besitzern treten beim iPhone 4s immer wieder Sound Probleme beim telefonieren auf. Zum jetzigen Zeitpunkt steht nicht genau fest, ob die Schwierigkeiten mit dem Sound vom iPhone 4S oder doch mit dem neuen Betriebssystem iOS 5 zu tun haben. Jedenfalls treten bei einigen Nutzern immer wieder Beschwerden auf, welche ein Telefongespräch nahezu unmöglich machen. 

Ab und an kommt es bei meinem iPhone 4 mit iOS 5 vor, dass überhaupt kein Ton mehr zu hören ist. Hier wurde mir zunächst ebenfalls geraten den Lautsprecher kurz ein- und wieder auszuschalten. Nachdem dies aber rein gar nichts gebracht hat, hatte ich mir die Beta-Version von iOS 5.0.1 heruntergeladen. Jedoch scheint sich Apple bei diesem Update tatsächlich nur mit dem Akku-Problem auseinandergesetzt zu haben. Aus diesem Grund habe ich mich schlussendlich dann an die Hotline von Apple gewendet und mein Problem ausführlich geschildert. Hier wurde mir geraten eine Wiederherstellung im DFU Modus vorzunehmen ohne ein iTunes Backup einzuspielen.

Anleitung um den DFU Modus (Dies klappt mit dem iPad, iPad 2, iPod touch, und allen iPhone) zu aktivieren:
47938 Mal gelesen
+3
4. Nov 2011, 16:31
Apple: Gleiche Produktionskosten fürs iPhone 4S und iPhone 4
Wie bei jeder neuen Generation des Apple-Smartphone iPhone fangen die Rechenspiele von Neuem an. Auch kurze Zeit nach dem Verkaufsstart des iPhone 4S hat sich iSuppli wieder einmal die Einzelteile des Gerätes angesehen und die Kosten für die einzelnen Teile berechnet. Das Ergebnis ist ziemlich erstaunlich: Beinahe auf den Cent genau verursacht das iPhone 4S die selben Produktionskosten wie sein Vorgänger. In der Herstellung kostet die günstigste Variante des Smartphones lediglich 132 Euro. Im Apple Store ist die 16 GB Variante derzeit zu einem Preis von 629 Euro erhältlich. Somit macht Apple pro verkauftem iPhone 4S einen Gewinn von beinahe 500 Euro. Was sich fürs Erste enorm anhört, muss aber doch ein wenig relativiert werden. Immerhin sind in den 629 Euro auch noch die Kosten für Logistik, Entwicklung etc. enthalten.
4138 Mal gelesen
+6
20. Okt 2011, 22:46
Apple wird auch 2012 den Tablet Markt dominieren!

Nachdem das erste Quartal 2011 schon bald zu Ende geht, haben sich die Analysten von DisplaySearch ein wenig Zeit genommen, um eine Prognose zu erstellen, wie viele Tablets im gesamten Jahr 2011 abgesetzt werden. Dabei kam heraus, dass die Zahl der verkauften Tablet-PCs um 60 Millionen herum liegen wird, einen großen Anteil machen dabei die iPads von Apple aus. DisplaySearch wirft aber zugleich auch einen Blick in die etwas entferntere Zukunft. Doch auch für das Jahr 2012 sehen die Erwartungen nicht viel anderes aus, sollte kein völlig revolutionäres Gerät auf dem Markt gebracht werden, wird Apple weiter seine Dominanz unter den Tablet Herstellern wahren können.  Nach aktuellem Stand gehen die Analysten davon aus, dass fortan bis 2016 die Verkaufszahlen für Tablets weiter stark ansteigen werden. Das Marktforschungsinstitut erwartet im Jahr 2016 einen weltweiten Absatz von rund 260 Millionen Tablets, was gegenüber dem aktuellen Jahr eine Steigerung von 333 Prozent ausmachen würde.

Jennifer Colegrove – eine Verantwortliche des Unternehmens —  stellte fest, dass Tablet-PCs mit Abstand jene Anwendungen mit Touchscreens sind, die sich auf dem Markt am schnellsten etabliert haben und wachsen. Dass die Vorhersagen von DisplaySearch zumindest in diesem Jahr eintreffen könnten, beweist die anfängliche Nachfrage für das iPad der zweiten Generation. Zwar vermochte Apple keinen offiziellen Zahlen bekanntzugeben, mehrere Analysten gehen jedoch davon aus, dass bereits am ersten Verkaufswochenende mehr als eine halbe Million Exemplare verkauft wurden.
964 Mal gelesen
+4
25. Mär 2011, 01:37
Demnächst eröffnet der erste Apple-Store in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Bei der unglaublichen Apple-Mania, die derzeit nahezu auf der ganzen Welt herrscht, ist es kaum vorstellbar, dass es noch Gebiete gibt, in denen das Unternehmen nicht präsent ist. Trotz all der gigantischen Erfolge in Amerika, Europa sowie dem ostasiatischen Raum, sucht man derzeit im gesamten Nahen Osten vergeblich nach einem Apple Store. Dies wird sich doch schon bald ändern, wie das Unternehmen mitteilte, soll es bereits in der kommenden Woche so weit sein. In den Vereinigten Arabischen Emiraten wird der Shop eröffnen, in dem Kunden aus dem Nahen Osten erstmals direkt vor Ort sämtliche Apple-Produkte kaufen können.Dennoch handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Apple-Store, wie wir ihn aus anderen Ländern kennen.

Statt einem riesigen Geschäft mit einem großen Apfel vorne drauf, befindet sich der neue Apple Store innerhalb eines Shops der Firma Virgin. Dennoch werden sich die Verantwortlichen freuen, dass es nun erstmals in der Arabischen Welt die Möglichkeit geben wird, Apple-Produkte direkt vom Hersteller zu kaufen. Ob so wirklich viele Bewohner aus dem Nahen Osten diesen Store jedoch besuchen werden ist fraglich, da sich dieser mitten im Touristengebiet Dubai befindet. Die dortige „Mall of the Emirates“ ist die wohl bekannteste Einkaufsstraße des ganzen Arabischen Gebietes. Doch auch wenn sich der Laden innerhalb eines anderen Ladens befindet, werden die Kunden dort von richtigen Apple-Mitarbeitern betreut und beraten.  

In kaum einem anderen Gebiet war es bisher so schwierig an die neuesten Apple-Produkte zu kommen, wie in den Vereinigten Arabischen Emirate. Meistens mussten die Bewohner lange Wartezeiten von mehreren Wochen oder teilweise sogar Monaten hinnehmen, hinzu kamen noch die hohen Importkosten, was bei den reichen Bewohnern allerdings kein Problem darstellte. Ob Apple-Chef Steve Jobs bei der Eröffnung am 16. März 2011 direkt in Dubai vor Ort sein wird, steht noch nicht fest.  

1004 Mal gelesen
+4
23. Mär 2011, 08:05