x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

apple

Apples Magic Trackpad - Multi-Touch-Gestensteuerung auch für Desktops

Kann man jetzt doch das Ende der Maus ausrufen? Das vielleicht nicht, aber das Magic Trackpad von Apple bildet die Multi-Touch-Gestensteuerung von Mac-Notebooks ganz passabel nach. Die eindrucksvolle, wenn auch etwas angeberisch wirkende Glasoberfläche unterstützt diese inzwischen recht bekannten Fingergesten: Horizontales und vertikales Inertial-Scrolling, Zusammen- und Auseinanderziehen zweier Finger für Zoomfunktion, Drehen eines Bildes mit den Fingerspitzen sowie Wischen mit mehreren Fingern zur Navigation innerhalb von Bildergalerien oder sonstigen Objektgruppen. Auf dem Magic Trackpad lässt sich auch die Unterstützung von Mausklicks mit einer oder mehreren Tasten einrichten, diese kann dabei zwischen "richtigen" Klicks und kurzem Antippen unterscheiden. Dieses Peripheriegerät kann man schon für 69 € kaufen.
931 Mal gelesen
+5
3. Aug 2010, 21:38
Laut Informationen der Deutschen Telekom müssen Kunden, die heute ein iPhone 4 bestellen mit 4 Wochen Lieferzeit rechnen. Ob man solche Aussagen wirklich einhalten kann, ist aber mehr als unklar.
iPhone 4: Lieferverzögerung von 4 Wochen !?
828 Mal gelesen
+2
2. Jul 2010, 16:37
Der iPhone-Guru zeigt 1-Euro-Hülle zur Beseitigung der Empfangsprobleme
Viele haben ja bestimmt schon von den Empfangsproblemen beim iPhone 4 gehört. Der iPhone-Guru hat das Problem mit einer "Ghetto-iPhone4-Hülle" für ca. 1,00€ beseitigt.
4602 Mal gelesen
+1
30. Jun 2010, 22:21
Laut iSuppli kostet das neue iPhone 4 ganze 155,00€ in der Herstellung. Das zeigt wieder deutlich, wie Apple es schafft ein Produkt durch Massenproduktion so günstig herzustellen, dass im Verkauf ziemlich hohe Gewinne zu realisieren sind.

1051 Mal gelesen
+2
28. Jun 2010, 22:38
Stiftung Warentest hat sich die Notebookhersteller angeschaut und die Dauer und Kosten für Reparaturen getestet. Dabei schnitten nur Apple und HP mit einem gut ab.

Als Test wurden Notebooks mit drei Fehlern versehen und dann an den Hersteller zur Reparatur gesendet. Bei allen Geräten war die Garantiezeit schon abgelaufen.

In der Regel wurde gar nicht der wirkliche Fehler gesucht, sondern gleich eine ganze Baugruppe ausgewechselt, obwohl das nicht unbedingt notwendig gewesen wäre. So entstanden bei den meisten hohe Kosten und manchmal auch hohe Reparaturzeiten bis zu 4 Wochen.

Lediglich Apple und HP haben von den Testern ein "Gut" bekommen. Asus verweigerte die Reparatur von 2 der 3 eingeschickten Notebooks und ist daher nicht im Testfeld erfasst.
747 Mal gelesen
+1
24. Jun 2010, 23:01