x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

cloud

Cloud Hosting - Gerd Altmann  / pixelio.de

Die Entwicklung im Bereich Internet und Management hat in den letzten Jahren für viele interessante Technologien gesorgt. So ist zum Beispiel die Cloud sowohl bei Experten als auch bei Nutzern in aller Munde.

Das liegt vor allem an den vielen Vorteilen, die mit einem Hosting in "der Wolke" zu tun haben. Besonders Shops aus dem World Wide Web haben hier viele interessante und vor allem technische Vorteile.


2414 Mal gelesen
 0
22. Mär 2013, 19:16
iTunes 11Das neue Multimedia-Flaggschiff iTunes 11 aus dem Hause Apple wurde bereits auf der Keynote 'It’s almost here' vorgestellt. Damals hieß es, dass das Release-Datum für Ende Oktober angesetzt ist. Jedoch hat Apple letztens bekannt gegeben, dass sich die Veröffentlichung um einen Monat, nämlich auf Ende November 2012 verschieben wird. Doch was soll iTunes in der neuen Version 11 alles können? Was ist neu und was wurde an der Oberfläche verbessert? Die Antworten auf diese Fragen mit vielen Grafiken gibt's in diesem Beitrag.
3110 Mal gelesen
+1
11. Nov 2012, 15:53


Kompakter Alleskönner 
Das Xperia P ist das neue Vorzeige-Smartphone von Sony. Es ist ausgesprochen kompakt, liegt gut in der Hand, ist mit einer Hand einfach und schnell zu bedienen und hat ein erstklassiges helles Display - mit brandneuer Technologie. Die neue Technologie im Display sorgt dafür, dass das Display auch im Sonnenlicht gut lesbar ist. Nutzer, die viel draußen sind, wird das besonders freuen. Auch der NovaThor-Prozessor ist bisher vollkommen neu. Der kleine Alleskönner überzeugt durch seine Benutzerobefläche und auch die Multimedia-Funktionen können sich sehen lassen.

Innovatives Display
Beim Sony Xperia P wird das Design vom Xperia S fortgesetzt. Das Smartphone ist kompakt und schlank und liegt gut in der Hand. Die drei Android-Tasten sind gut bedienbar und die reaktiven Elemente liegen genau auf dem jeweiligen Symbol. Das Xperia P hat ein austauschbares Element unten am Gerät, das heißt das Smartphone erfüllt individuelle Farbwünsche. Da das Teil aus Plastik ist, nutzt sich das Element zwar schneller ab - der eleganten Haptik tut dies jedoch keinen Abbruch. Das Sony Xperia P ist flach und edel. Der Akku ist beim Sony Xperia P fest verbaut und kann durch den Nutzer nicht ausgetauscht werden, der Micro-SIM-Slot ist seitlich am Gerät.
1483 Mal gelesen
+1
11. Aug 2012, 12:13
Forscher geben bekannt: PCs können endlich große Datensätze analysieren
Forscher geben bekannt: PCs können endlich große Datensätze analysieren 
Computerwissenschaftler der Carnegie Mellon Universität haben ein Gerüst erschaffen, mit dem man große Anwendungen wie zum Beispiel soziale Netzwerke oder Suchen im Web effizient auf einem nicht vernetzten PC betreiben kann. Die Software könnte Entwicklern bei der Arbeit bei vielen neuen Aufgaben helfen: zum Beispiel dabei, eine neue Maschine für Empfehlungen zu entwerfen, welche die Verbindungen aus sozialen Netzwerken nutzt. Um erfolgreiche Empfehlungen geben zu können  – „Ihre Freunde mochten diesen Film, deshalb haben wir jetzt einen weiteren Film, den Sie noch nicht gesehen haben, der Ihnen aber gefallen könnte“-  muss die Software die Verbindungen zwischen den Mitgliedern eines sozialen Netzwerks analysieren können. 
Diese Aufgabe heißt Diagrammberechnung und nimmt an Bedeutung zu. Aber die Arbeit an großen Datensätzen (wie sozialen Netwerken) erfordert normalerweise, dass der Prozessor die „Pferdestärken“ mehrerer vernetzter Computer besitzt, wie zum Beispiel der Cloud-gestützte Dienst von Amazon EC2.
1052 Mal gelesen
+1
29. Jul 2012, 06:00

Das Samsung Galaxy S3 im Test
Es gibt Android Handys, es gibt Android Superhandys und dann gibt es das Samsung Galaxy S III. Die Samsung Galaxy Handys sind längst nicht mehr nur heiße neue Mobilfunkgeräte – sie sind  eine Naturgewalt. Genau wie beim iPhone kann der User jedes Jahr mit einem neuen Samsung Galaxy rechnen und muss dann abwägen, ob er sein Gerät aufrüsten soll oder nicht. Das erste Galaxy S ist 2010 herausgekommen. Davor war das Motorola Droid das „Super“ Android Gerät, aber das Galaxy hat mit seinem strahlenden Bildschirm, seiner schlanken Form und seiner vielfältigen Einsatzfähigkeit neue Standards gesetzt. Das Samsung Galaxy S II kam ein Jahr danach auf den Markt und ging mit einem besseren Prozessor, einer verbesserten Kamera und seiner extrem dünnen Form noch weiter nach vorne. Durch das S II wurde Samsung bereits vor Jahren weltweit zum führenden Hersteller von Android Handys.
Mit dem S III, das über die neueste Android Software, Version 4.0 „Ice Cream Sandwich“ verfügt, hofft Samsung auf der Überholspur zu bleiben. Samsung hat das Handy daher mit einem ganzen Bündel neuer, „menschlicher“ Eigenschaften (ein Werbeslogan von Samsung) ausgestattet, die es bisher nur auf diesem Gerät gibt. Samsung scheint inzwischen langsam wahrzunehmen, wie viel Einfluss sein Galaxy Handy hat: das Galaxy S III ist nicht nur das Flagschiff seiner Smartphonekollektion – es ist zurzeit das Spitzenprodukt der Firma.
4134 Mal gelesen
+1
27. Jul 2012, 17:23
Google Nexus 7 mit Jelly Bean im Test

Google Nexus 7 mit Jelly Bean im großen Testbericht / Vorwort

Das erste Google Tablet auf dem Markt ist (wie erwartet) tatsächlich sehr beeindruckend. Partner Asus hat somit einen erstaunlich soliden Job fürs Geld erledigt: Nicht nur das Google mit dem Nexus 7 auf dem heutigen Tablet Markt mithalten kann — das Nexus 7 überholt sogar größere Tablets und schlägt diese mit der enormen Leistung: 

Eckdaten

  • 7" 1280 x 800 IPS Display mit Schutzglas
  • Tegra 3 quad-core SoC, 1GB RAM
  • 8GB/16GB Speicher
  • NFC, Bluetooth, Wi-Fi N, USB
  • Android 4.1 Jelly Bean




Das Nexus 7 bekam seinen Namen, da der Bildschirm 7 Zoll groß ist. Da das Tablet in einer Preisklasse um die ca. 300€ angesiedelt wird; ist es umso gefährlicher für Konkurenten Tablets wie das Kindle Fire oder andere Tablets dieser Größenordnung. Mit einer 1280x800 Auflösung-, dem IPS Display-, sowie einem Quad-Core Tegra 3 Prozessor — & dem neusten Betriebssystem von Android — Android 4.1 JellyBean — sollte man sich lieber zwei mal überlegen ob es die Zeit Wert ist, auf das iPhone 5 zu warten. 

Design
Das Nexus 7 ist schmal, graziel und hat Kurven — alles schaut genauso attraktiv aus wie auf den Bildern & in der Werbung. Ein sehr schönes Detail ist der softe Touch der Rückseite. Anstatt auf glitzernde & schillernde Optik zu setzen — hat Asus sich diesmal dazu entschieden die Rückseite des Gerätes mit einer gummiartigen Substanz zu versehen, welche perfekten Kontakt und eine rutschfeste Funktion garantieren soll. Um ganz ehrlich zu sein, wirken die ganzen Tablets mit ihren Plastikrückseiten ein wenig billig: Das Nexus 7 fühlt sich Premium an — die Rückseite hätte dem Transformer Prime (Asus´ eigenes Tablet) ebenfalls ganz gut getan. 

Die Front des Tablets ist komplett mit dem Corning Glas bedeckt. Man sollte jedoch auch anmerken, dass es sich nicht um das berühmte Corning Gorilla Glas handelt — es sollte jedoch genügend Schutz vor Kratzern oder ähnlichem bieten. Die Baukosten für das Gerät können sich sehen lassen: Für den geringen Preis ist das Tablet erstaunlich gut verbaut worden und kann sich neben vielen anderen Tablets in der Preiskategorie locker eine Stufe höher stellen. 
5202 Mal gelesen
+3
5. Jul 2012, 18:41
Mit cospace (beta) geht ein weiterer Dienst "in der Cloud" online. Mit cospace ist es möglich kostenlos ein eigenes virtuelles Büro einzurichten. 
Mit cospace ein eigenes virtuelles Büro erstellen






Neben Fax, Anrufbeantworter, Telefonkonferenz und online Speicher bietet cospace außerdem eine API für Entwickler an.

Die Entwickler versprechen auch nach Beendigung des Beta-Stadiums diese Dienste weiterhin kostenfrei zur Verfügung zu stellen!
Kostenpflichtige Erweiterungen wird es aber geben.

1741 Mal gelesen
+2
18. Apr 2012, 01:26
Google: Preise für Chromebooks fallen
Obwohl das IT-Unternehmen Google eigentlich primär für Erfolg steht, gibt es hin und wieder auch Bereiche, in denen das Unternehmen die gesetzten Ziele nicht ganz erreicht. Zu diesen zählt unter anderem das Cloud-Betriebssystem Chrome OS, welches verhältnismäßig einen erschreckend niedrigen Marktanteil erreicht. Weil damit schon im kommenden Jahr Schluss sein soll, geht Google nun in die totale Offensive über. Dies bedeutet, dass die Preise für die beiden Chromebooks von Acer und Samsung deutlich abfallen werden. Die Preisreduzierung soll noch in dieser Woche vorgenommen werden.Diese Meldung stammt von der höchsten offiziellen Stelle und wurde in diesen Tagen im Google-Blog veröffentlicht. Sowohl das Chromebook von Acer wie auch jenes von Samsung kosten nach der Anpassung des Preises in der WLAN-Version umgerechnet etwa 220 Euro. Dies entspricht bei den günstigsten Ausführungen eine Preisersparnis von immerhin 30 Euro.
1540 Mal gelesen
+1
22. Nov 2011, 20:15