x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Nokia Asha 302 im Test



Nokia Asha 302 im Test
Möchte man nicht unbedingt ein teures Smartphone mit zahlreichen Features und oftmals einer Vielzahl von Funktionen die niemand nutzt, ist das Nokia Asha 302 eine optimale Entscheidung. Dieses ca. 100€ teure Smartphone des Herstellers Nokia überzeugt mit einigen Vorteilen und bietet optimale Qualität, lange Akkulaufzeit und eine leicht zu bedienende Tastatur zum fairen Preis. Mit S40 OS, einer integrierten 3,2 Megapixel Kamera, dem integrierten 128 MB Ram Speicher, sowie dem 1GHz ARM 11 Prozessor erfüllt es hohe Erwartungen und eignet sich für Menschen, die auch trotz Smartphones, noch in der realen Welt leben und das Phone nur für die angenehmen Seiten des Lebens nutzen.

Hier hat man mit einem Touchscreen und der trotzdem vorhandenen Tastatur die freie Entscheidung, auf welchem Weg die Eingaben erfolgen und der Nutzer das Smartphone bedienen möchte. Schnell im Internet surfen, Fotos hochladen oder Emails beantworten stellt sich nicht als Problem heraus und ist aufgrund der Tastatur besonders einfach. Auch spielen kann der Nutzer mit seinem Nokia Asha 302 und wird begeistert sein, wie einfach die Bedienung sich mit großen Tasten und Touchscreen gestaltet. 
Wo es Vorteile gibt, präsentieren sich natürlich auch einige Nachteile.

Bei diesem Gerät sind die Nachteile aber eher minderer Natur und äußern sich lediglich darin, dass S40 OS ein wenig beschwerlich zu bedienen ist und eine schnelle Handhabung ein wenig Übung erfordert. Der kleine Bildschirm muss nicht unbedingt als Defizit gesehen werden, da dieser Platz für die vorteilhafte Tastatur schafft und eine Bedienung außerhalb des Touchscreen Modus ermöglicht. Das Nokia Asha 302 verfügt nur über eine begrenzte Zahl von Anwendungen und ist somit für App Sammler eher weniger geeignet.
8406 Mal gelesen
+4
4. Sep 2012, 18:47