x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

o2

BetreiberlogoWas früher viele nur von der bekannten Cydia-App 'Zeppelin' kannten ist ab sofort auch ohne Jailbreak und sogar unteriOS 6 auf dem neueniPhone 5 oder dem neuen iPad 4 möglich. Die Rede ist von dem Austausch des langweiligen Netzbetreiber-Logos in der Statusleiste in iOS. Möglich ist dies durch die Tools 'CustomCarrierLogo' für Windows und 'CarrierEditor' für MAC OS. Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr in diesem Beitrag mit einer Schritt-für-Schritt Anleitung.
2451 Mal gelesen
 0
4. Jan 2013, 17:34
iOS 6.1Nachdem Apple am 1. November das erste kleinere Update für iOS 6 mit einigen Fehlerbehebungen und am 18. Dezember ein weiteres Update zur Behebung eines Problems mit WLAN-Netzen (iOS 6.0.2) für das iPhone 5 und iPad Mini freigegeben hat, wurde soeben das erste größere Update veröffentlicht. Die neue Version 6.1 kann wie immer entweder direkt über das iDevice oder mit Hilfe von iTunes geladen werden. In diesem Beitrag möchte ich über alle wichtigen Neuerungen von iOS 6.1 und den aktuellen Jailbreakstatus berichten. Außerdem gibt es die passenden Downloadlinks zur neuen Version und die ersten Screenshots.

Update: Ein passender Jailbreak wird sehr wahrscheinlich schon am kommenden Sonntag (03.02.2013) veröffentlicht!
8832 Mal gelesen
+4
28. Jan 2013, 19:10
iPhone 4S - lohnt sich die Anschaffung überhaupt?

Auf der Suche nach dem passenden Handy muss sich der Käufer heute erst einmal einen Überblick über den Markt verschaffen. Die Auswahl ist hier groß: Vom guten alten Mobiltelefon, das nur zum telefonieren und SMS schreiben gedacht ist bis hin zu multimedialen Multitalenten. Während die günstigsten Handys heute bereits für zwanzig Euro erhältlich sind, so zahlt man bei Smartphones wie dem Iphone 4S durchaus sechs bis siebenhundert Euro für die täglichen Begleiter.

Das neuste iPhone 4S hat zwar einen mächtigeren Prozessor verbaut — viel mehr tatsächliche Neuerungen sind jedoch nicht gegeben. Demnach kann man das Original — das iPhone 4 eher empfehlen, da dieses kein Akkuproblem aufweist, wie es beim neusten Modell der Fall ist. Mehr Leistung bedeutet leider auch mehr Verbrauch und Zusatzspielereien wie der beispielsweise noch eher unreife bzw. ungenutzte Sprachassistent " Siri " sind ein Dorn im Auge.
1806 Mal gelesen
 0
30. Jan 2012, 20:14
Das Internet wird nicht nur mobiler, sondern legt auch bei der Geschwindigkeit ordentlich zu. Der bekannte Mobilfunkbetreiber O2 muss daher sein Netz erweitern, um die Datenmengen in der Zukunft zu verarbeiten. Um das zu bewerkstelligen, hat der Konzern Telefónica Germany (eine Tochter des spanischen Telefónica Konzerns) gemeinsam mit der Deutschen Telekom vereinbart, gemeinsam das Netz vom Mobilfunkbetreiber O2 mit vorhandenen Ressourcen zu entlasten und zu erweitern.

Zwar verfügt Telefónica über gut 20.000 Basisstationen in ganz Deutschland, doch die zu bewältigende Datenlast steigt täglich an und erschwert die Verarbeitung. Analysten gehen davon aus, dass sich die Menge an transferierten Daten drastisch erhöhen wird. Derzeit stellen einige Prognosen heraus, dass ein Anstieg von 2010 bis 2015 um 3000 Prozent möglich sei. Umgerechnet entsteht so eine dreißigfache Netzbelastung im Vergleich zum Ausgangsjahr.
1214 Mal gelesen
+1
21. Jan 2012, 15:30
Galaxy Nexus: fehlerhafte Hardware führt zu Lautstärkeproblem
Die hohe Fehleranfälligkeit des iPhone 4S in den ersten Wochen sahen wohl viele Experten und Analysten als Chance für Google und sein Smartphone Galaxy Nexus. Doch schon kurze Zeit nach dem Marktstart in Großbritannien zeigt sich, dass auch das von Samsung gebaute Google-Smartphone keineswegs einwandfrei funktioniert. Zahlreiche Kunden haben bereits wenige Stunden nach dem Kauf über einen ziemlich lästigen Bug berichtet, der mit ziemlicher Sicherheit auf einen Fehler in der Hardware zurückzuführen ist.In mehreren Foren war in diesen Tagen immer wieder zu lesen, dass ein scheinbar mysteriöses Problem mit dem brandneuen Android Smartphone besteht. In regelmäßigen Abständen soll es vorkommen, dass sich das Gerät mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich wie von Geisterhand völlig automatisch auf die geringste Stufe der Lautstärke stellt. Im schlimmsten Fall bekommt der Besitzer des Galaxy Nexus dann nicht einmal mehr mit, wenn ein Anruf oder eine SMS ankommt. Allerdings kommt es einstweilen nur zu diesem besagten Problem, wenn die Nutzer von UMTS zu GSM wechseln.
1359 Mal gelesen
+2
23. Nov 2011, 13:03
Galaxy Nexus – Verkaufsstart des ersten Android 4.0 Ice Cream Sandwich Smartphone bekannt
Es ist gerade einmal etwas mehr als eine Woche her, dass Samsung und Google gemeinsam das Galaxy Nexus offiziell vorstellten. Mittlerweile steht auch fest, dass das erste Smartphone mit Android 4.0 Android Ice Cream Sandwich ab dem 17. November 2011 in Deutschland und weiteren europäischen Staaten erhältlich sein wird. Diese Details gab Samsung Mobile vor kurzem via Twitter bekannt. 

Neuigkeiten gibt es auch von den Mobilfunkanbietern. Bislang war lediglich bekannt, dass Vodafone das Galaxy Nexus direkt mit dem Verkaufsstart anbieten wird. Besonders verwunderlich war diese Meldung aber ohnehin nicht, da der Anbieter bereits die beiden Vorgänger-Modelle anbot. Jedoch äußerte sich auch Vodafone bei der Ankündigung nicht zur Verfügbarkeit oder zum Preis des Geräts. Neben Vodafone kann das Smartphone mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich auch bei Telefónica Germany und O2 erworben werden. Ein wenig überraschend ist die Tatsache, dass die Deutsche Telekom auf den Verkauf des Galaxy Nexus verzichtet. 
2342 Mal gelesen
+3
30. Okt 2011, 23:35
Verkaufsstart des iPhone 5 rückt näher

Allem Anschein nach hat das große Warten auf die fünfte Generation von Apples iPhone schon in Kürze ein Ende. Mittlerweile ist die Meldung an die Öffentlichkeit durchgesickert, dass das Smartphone voraussichtlich ab dem 04. Oktober 2011 an die deutschen Händler ausgeliefert wird. Auch wenn eine ziemlich große Stückzahl produziert wurde, gilt es schnell zu sein. Zahlreiche Mobilfunkanbieter wie Telekom oder Vodafone starten bereits jetzt erste Aktionen, um – was wohl nicht sonderlich schwer sein dürfte – eine Vielzahl an Kunden für das iPhone 5 zu begeistern. Nach dem Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst — sollte man sich als potentieller Käufer besser früher als später um eine Vorbestellung bemühen. Für den Fall der Fälle, dass das Modell tatsächlich rasch ausverkauft sein sollte, müssen die restlichen deutschen Kunden wohl einige Wochen warten, ehe eine neue Ladung an iPhone-Geräten ausgeliefert wird. 
2160 Mal gelesen
+4
22. Sep 2011, 16:25
O2 senkt Preis für Prepaid-Surfstick

Obwohl das Jahr 2011 noch relativ jung ist, buhlen sämtliche Mobilfunk-Netzbetreiber zurzeit wieder intensiv um Neukunden. Die vor kurzem veröffentlichten Ergebnisse über die Kundenentwicklungen der einzelnen Unternehmen ist für viele Anbieter ein Anlass, um härtere Bandagen anzuwenden. Selbiges gilt ab sofort auch für o2. Der Netzbetreiber senkt im Rahmen einer speziellen Aktion den Preis für den Surfstick auf Prepaid-Basis. Bis vor wenigen Tagen mussten Interessierte 29,90 Euro bezahlen.Die Preisreduktion des Unternehmens, die bis einschließlich 20. März 2011 gilt, beträgt beinahe 50 Prozent.

In den nächsten Tagen kostet der o2 Prepaid-Surfstick nämlich nur 14,99 Euro. Das Surfen mittels USB-Stick funktioniert über HSDPA mit einer Maximalgeschwindigkeit von 3,6 Mb/s. Zusätzlich zum bereits reduzierten Preis legt das Unternehmen aber noch ein weiteres Extra dazu.  Im Preis inkludiert sind fünf Gutscheine, mit denen jeweils 24 Stunden lang unbegrenzt im Internet gesurft werden kann. Dadurch erspart sich der Käufer zusätzlich 17,50 Euro, die normalerweise für die fünf Tage fällig werden würden. Bei Bedarf kann der UMTS Stick aber auch mit einer Monats-Flatrate kombiniert werden. Dabei wird ein einmaliger Betrag von 25 Euro fällig, anschließend kann unbegrenzt im Internet gesurft werden. 

Der Umgang mit dem Stick erweist sich selbst für Computer Laien als relativ einfach. Es muss nichts weiter getan werden, als den USB-Stick in den dafür vorgesehenen USB-Slot einzustecken. Anschließend sollte sich die Software automatisch installieren, so dass das Surfen mit dem o2 Stick innerhalb weniger Minuten möglich wird. Je nach Wunsch kann der Stick aber auch zu einem Massenspeicher umfunktioniert werden. Wer dieses tolle Angebot aus dem Hause o2 nutzen möchte, kann sich die Hardware über die Website des Unternehmens bestellen. Dabei fallen zusätzlich 3,95 Euro Versandkosten an.  
808 Mal gelesen
+1
16. Mär 2011, 15:10
O2 erzielte im Jahre 2010 einen erheblichen Kunden- und Umsatzwachstum

Wie fast alle namhaften Unternehmen aus der Welt der Telekommunikationsbranche hat auch O2 vor kurzem ein Resümee über das vergangenen Jahr gezogen und dieses in einem Geschäftsbericht verpackt. Aus diesem Bericht können unter anderem die Umsätze, Kundenzahlen und operative Ergebnisse von Telefónica o2 Germany herausgelesen werden. In allen Bereichen darf sich das Unternehmen über ein deutliches Plus freuen. Besonders was die Mobilfunk-Kunden betrifft, konnteO2 im Vergleich zum Jahr 2009 deutlich zulegen.

Waren es Ende 2009 „nur“ rund 17 Millionen Anschlüsse, so beläuft sich diese Zahl mittlerweile schon auf über 23 Millionen. Ziemlich erfreulich erscheint da vor allem auch das vierte Quartal des letzten Jahres, in dem über 630.000 neue Anschlüsse registriert wurden. Der Großteil dieser Neukunden entfällt dabei vor allem auf den Mobilfunkbereich. 421.000 der insgesamt 630.000 Kunden stammen aus diesem Bereich und sorgten so dafür, dass O2 erstmals über 17 Millionen Mobilfunkkunden besitzt. Aktuell gehören etwas weniger als die Hälfte der Anschlüsse zu Vertragskunden.

Genauer gesagt beläuft sich diese Zahl mit 31. Dezember 2010 auf etwa 8,25 Millionen Verträge. Trotz des enormen Plus bei den Mobilfunk-Kunden war das Wachstum im Vergleich zu den anderen großen Unternehmen dieser Branche nicht wirklich größer. Die E-Plus Gruppe konnte im letzten Quartal 2010 sogar um 100.000 Neukunden mehr lukrieren als O2. Trotzdem muss das Unternehmen mit den Verläufen in diesen Bereich mehr als zufrieden sein, denn auch was die DSL-Anschlüsse betrifft, konnte ein starker Kundenzuwachs erzielt werden. In den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres entschieden sich 84.000 Neukunden für O2. Dadurch beträgt der Gesamtkundenbestand in diesem Segment rund 2,52 Millionen.
1085 Mal gelesen
+2
28. Feb 2011, 01:00
Telmap NavigatorKunden der Deutschen Telekom haben seit längerer Zeit mit Navigon Select Telekom Edition Zugriff auf eine kostenlose Navigationslösung und mit Telmap Navigator bekommen nun auch o2-Kunden kostenlose Navigation.

Der Telmap Navigator bietet dabei Navigation für Autofahrer und Fussgänger. Die App ist gerade einmal 4 MB groß. Dafür ist eine Netzverbindung notwendig, denn für die Navigation wird über die Datenverbindung des Gerätes auf einer Server zugegriffen, der das Kartenmaterial bereit hält. Die Nutzung soll zwar im o2 Netz kostenlos sein, aber im Ausland können hohe Roamingkosten auf die Benutzer zukommen.

Neben reiner Navigation bietet die App auch Zugriff auf die ADAC Verkehrsinfo, Sprachansagen und eine Liste von interessanten Orten wie Restaurants und Tankstellen an der Strecke. Die Nutzung des Kartenmaterials für Österreich, Schweiz und Deutschland ist kostenlos. Andere Länder kann man kostenpflichtig freischalten lassen. Aber hier gilt Vorsicht, wegen der hohen Roamingkosten bei Nutzung im Ausland.

Der Telmap Navigator kann über den AppStore geladen werden. Zum Start setzt die Anwendung eine Verbindung mit dem o2-Netz voraus. Mit dem Telmap Navigator hat o2 schon auf anderen Geräten Erfahrungen gesammelt. So besteht die Kooperation schon seit Februar 2010 und findet nun seinen Weg auf das iPhone.
1546 Mal gelesen
+5
20. Jan 2011, 20:14