x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Privatsphäre

Wie sicher sind meine Privatsphäre Einstellungen auf Facebook? Wer kann was von mir sehen? Habe Ich alles richtig eingestellt? Viele stellen sich diese fragen bestimmt häufiger! Bei der fülle an Einstellungen die man für sein Profil vornehmen kann und den ständigen änderungen die Facebook seinen nutzern zumutet Wundert einem das kaum!

Facebook: Privatsphäre mit Firefox-Addon verwalten
3556 Mal gelesen
+1
19. Dez 2012, 20:41
Wie wir uns alle wahrscheinlich denken, überwacht Facebook (inzwischen?) jedes Chatgespräch und speichert dieses.
Seit neuestem durchsucht Facebook Nachrichten auch, nach "verdächtigen" Wörtern, Sätzen.
Desweiteren achtet Facebook bei der Auswertung der Chatverläufe auch auf den Altersunterschied.
Quelle: Krack
1292 Mal gelesen
+3
16. Jul 2012, 20:10
Facebook versucht über Freunde zu Benutzer auszuspionieren. Zu der Frage "Wieso?" wollte sich Facebook nicht äußern.
Quelle: Krack
918 Mal gelesen
+3
14. Jul 2012, 21:37
Identitätsdiebstahl für Jedermann ist jetzt nur noch einen Klick entfernt. Firesheep, eine neue Extension für Firefox, kann die Session-Cookies anderer User, die am gleichen öffentlichen Hotspot eingeloggt sind, aufspüren und übernehmen – und damit bei populären Websites wie Facebook und Twitter in die Haut eines Fremden schlüpfen.
2837 Mal gelesen
+5
28. Okt 2010, 17:44
Wenn Sie sich Sorgen darüber machen, dass Google Ihre persönlichen Daten speichert, machen Sie vermutlich etwas, dass Sie nicht tun sollten. Zumindest behauptet das der Google CEO Eric Schmidt.
"Wenn es etwas gibt, von dem Sie nicht wollen, dass es irgendjemand erfährt, sollten Sie es vielleicht ohnehin nicht tun", sagte Schmidt gegenüber CNBC, was bei Gawker Aufschreie der Ungläubigkeit auslöste.

Aber die größere Neuigkeit ist vermutlich, dass Schmidt tatsächlich zugegeben hat, dass es Fälle gibt in denen der Suchmaschinen-Gigant gezwungen ist, Ihre persönlichen Daten offenzulegen.

"Wenn Sie diese Art von Privatsphäre wirklich brauchen", so der Google Chef, müssen Sie sich nicht über Suchmaschinen – wie Google – Sorgen machen, die solche Daten für einige Zeit speichern, sondern über die US-Behörden, die auf Grund des Patriot Act die Möglichkeit haben, auf die gesammelten Informationen zuzugreifen.
1815 Mal gelesen
+5
23. Feb 2010, 19:41
Es war eine schlechte Woche für alle, die wie ich denken, dass die Diskussionen über den Datenschutz Informationsdienste oftmals in boshafte Halloween-Monster verwandeln, die es darauf abgesehen haben, ihre Kunden aus purer Freude zu terrorisieren und zu demütigen.

Hinweis an Silicon Valley: Wie man Datenschutz nicht handhaben sollte

Am Montag hat die Federal Trade Kommission die erste von drei Konferenzen zum Thema Datenschutz und Technologie abgehalten, bei der eine Reihe Verbraucherschützer und Juristen vor einer bevorstehenden Daten-Apokalypse warnten. Ereignisse der jüngsten Zeit bekräftigen ihre Ansicht. Sprint berichtet beispielsweise, dass es in den vergangenen 13 Monaten mehr als 8 Millionen Anfragen zu den GPS-Daten der Aufenthaltsorte und Bewegungen ihrer Kunden von Strafverfolgungseinrichtungen gab. (Sprint ermittelt nun, wie viele Kunden betroffen sind. Schätzungsweise handelt es sich um Tausende.)
630 Mal gelesen
+2
19. Jan 2010, 06:50