x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Rezension

geralt / pixabay.com
Zahlreiche deutschsprachige Bücher mit diversen Themen rund um Web-Entwicklung strömen permanent auf den Markt. Im nachfolgenden Artikel sind einige interessante Titel vorgestellt, um einen Einblick in die Inhalte zu erhalten.

Dazu zählen Bücher über Java, JavaScript, aber zu spezifischen Aspekten der Sicherheit innerhalb von Webanwendungen. Auch die moderne Weiterführung der Web-Entwicklung findet Betrachtung, ebenso wie ein Blick auf die Entwicklung von responsive WordPress-Umgebungen.


2508 Mal gelesen
 0
31. Jul 2014, 22:57
Kunst des SEO

In der heutigen Zeit geschieht viel über das Internet. Nicht nur der Austausch mit Freunden sondern auch die Werbung für ein Unternehmen oder auch die Suche nach potentiellen Kunden und Interessenten erfolgt immer häufiger auf diese Weise. Dabei spielt nach wie vor die Suchmaschinenoptimierung eine wichtige Rolle. Doch was ist das eigentlich genau und wie funktioniert es?

Das Buch „Die Kunst des SEO“ gibt Aufschluss über dieses wichtige Thema.  Gleich das erste Kapitel geht dem grundsätzlichen Sinn der Suchmaschinen auf den Grund. Wer gutes SEO betreiben möchte, der muss eben diesen Zweck auch verstehen. Dafür sorgt das zweite Kapitel mit dem Thema der Grundlagen. Anschließend geht es auch schon los mit den praktischen Hinweisen.




2291 Mal gelesen
 0
24. Jul 2013, 17:10
OS X Mountain Lion 10.8Seit einigen Jahren gibt es eine ernste Alternative zum Betriebssystem Windows von Microsoft. Dabei haben sich die Hardware des Macs und die dazugehörige Schaltstelle das Mac OS X aus dem Schatten- und Nischendasein befreit. Doch auch der Mac bleibt vor regelmäßigen Updates nicht verschont, was beim updatefreudigen Konzern Apple nicht verwundert. So erschien im Sommer dieses Jahres mit „Mac OS X Lion“ nur ein Jahr nach der letzten Komplettversion die nächste Version des Betriebssystems.

Dabei wird ganz dem gegenwärtigen Trend die Verschmelzung von mobilen Geräten und PCs immer deutlicher, wie auch Microsoft mit Windows 8
bestätigt. Doch auch die deutsche Verlagslandschaft schläft nicht und bringt
mit der neuen Version entsprechende Publikationen auf den Markt, die in diesem Artikel unter die Lupe genommen werden.


4074 Mal gelesen
+1
19. Nov 2012, 01:00
Grafik und Gestaltung
Klicks und Shortcuts sind das tägliche Handwerkszeug bei der Arbeit mit Grafiksoftware. Dabei sind die Tools mittlerweile gewaltige Werkzeuge, die am ehesten den Vergleich mit einem Multi-Schweizer Taschenmesser bestehen. In diesem Artikel soll den professionellen und ambitionierten Hobbyanwendern ein Überblick über die Publikationen zu den derzeit gängigsten Gestaltungsprogrammen gegeben werden.

Was verbirgt sich eigentlich hinter den Begriffen „Grafik und Gestaltung“? Der Frage geht Trainer Orhan Tançgil nach, der als Experte auf diesem Gebiet Firmen berät. Dieses Knowhow möchte er jetzt teilen, indem er eine neunstündige Trainings-DVD bei Galileo veröffentlicht hat. Innerhalb von 71 Videos richtet er sich an den Einsteiger, den nicht nur die Antwort auf obige Frage interessiert, sondern der auch wissen will, wie man seine Idee heutzutage praktisch umsetzt.

2419 Mal gelesen
+1
23. Okt 2012, 19:54
Mobilität und Onlinestatus, der Einsatz von nützlichen Apps und die Verschmelzung von Smartphones und Tablet-PCs zur multimedialen, transportablen Plattform bestimmen die gegenwärtigen Trends. Doch wie wird aus dem ambitionierten Benutzer ein Entwickler, wenn eine Idee gefunden wurde. Die fünf aktuellen nachfolgend vorgestellten Bücher sollen auf dem Weg zur eigenen App oder zum eigenen Spiel helfen und werden im Rahmen dieses Artikels genauer betrachtet.

Mobiles Web von Kopf bis FußMobiles Web von Kopf bis Fuß“ aus dem O’Reilly-Verlag reiht sich nahtlos in die Didaktik der „Kopf und Fuß“-Reihe ein. Der O’Reilly-Verlag ist bekannt dafür ab und an aus der Reihe zu tanzen, was durchaus ein positives Echo hervorrufen kann. Der Erfolg der „Kopf und Fuß“-Reihe basiert unter anderem auch auf die provokant-verspielte Art der Präsentation, die sich deutlich sichtbar von herkömmlichen (Programmier)Lehrbüchern unterscheidet. Die zum Teil im Comicstil dargestellten Inhalte werden immer wieder durch Rätsel, Aufgaben, aber auch Unterhaltsames aufgelockert, was als inspirierendes Kontraprodukt zum trüben Lernen zu verstehen ist. Doch wie steht es um die Inhalte?

Diese müssen sich keineswegs im Schatten verstecken, aber Vorkenntnisse in HTML, CSS und JavaScript werden vorausgesetzt, bevor man sich auf die Reise zur mobilen Webentwicklung begibt. Diese verzichtet nicht auf ein einführendes Kapitel, welches primär die Unterschiede zur herkömmlichen Webentwicklung aufzeigt. Auf dieser Basis werden die Kenntnisse vertieft, wenn sich das Buch Themen wie Bremsklötzen, der Darstellung auf Altgeräten oder dem Einsatz von XHTML-MP widmet. Mit diesem Know-how ist der Entwickler in der Lage die Entscheidung über zu unterstützende Mobilgeräte zu treffen, wird aber auch vom vorliegenden Buch nicht allein gelassen und erfährt durch die Anregungen das Gefühl eine überlegte Entscheidung getroffen zu haben. Damit wird auch klar, dass sich das Buch nicht auf spezifische Endgerät-Typen fixiert hat. Hierauf geht es ins Detail der professionellen Web-App-Entwicklung, indem das jQuery Mobile-Framework vorgestellt und eingesetzt wird, welches als nächste Stufe der Entwicklung angesehen werden kann. Geolocation, ein integrierter Offline-Modus und plattformübergreifende Apps auf der Basis von Webtechnologien sind die nächsten Themen mit denen sich der Leser auseinandersetzt, bevor die Autoren Gedanken und Anregungen über zukünftige Tendenzen zu Papier gebracht haben.
3752 Mal gelesen
+6
14. Sep 2012, 18:29