x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

SD-Karte

Demnächst von Lexar: SD-Karte mit 128 GB Wow. Der Bruch der 16GB-Mauer bei SD-Karten ist noch gar nicht lange her, so kommts mir vor. Doch schon übertrifft Lexar das locker um fast das Zehnfache – mit der Ankündigung einer 128 GB großen SD-Karte auf der CES.

Lexar verwendet den SDXC-Standard (Secure Digital eXtended Capacity), der theoretisch bis zu 2 TB Speicherkapazität erlaubt, zielt also klar auf professionelle Anwender ab. Die neue Speicherkarte zählt zur 133x-Geschwindigkeitsklasse, das bedeutet eine Schreib- und Lesegeschwindigkeit von 20 MB/s (meine erste Festplatte war gerade mal 20 MB groß!). 

Und da hört es längst noch nicht auf. Denn einer Meldung auf Cnet nach entwickelt Lexar zurzeit im Rahmen des SDXC-Standards Karten mit verbesserten elektrischen Kontakten. Dadurch mögliche verdreifachte Übertragungsgeschwindigkeiten werden fast die Werte heutiger CompactFlash-Karten erreichen.

Das ist ideal für ein Marktumfeld, auf dem HD-Video in Digitalkameras und Camcordern inzwischen allgegenwärtig ist: noch mehr Speicherkapazität und Übertragungsgeschwindigkeit zum Festhalten vergangener Momente.

Und die Jagd nach immer größeren Speichermedien geht sicher noch weiter.
1507 Mal gelesen
+4
18. Jan 2011, 09:24
Der Dollar-Kurs für Early-Adopters wurde in Deutschland heute auf 1$ = 1€ fixiert.

Das sind die Vorstellungen des deutschen Handels. Nachdem Steve Jobs, berufsmäßiger Sweatshirt-Träger und Chef bei Apple das lang erwartete iPad der Netzgemeinde präsentierte, ist es im T-Online-Shop jetzt schon vorbestellbar. Die Preise wurden von T-Online ohne Umrechnung der Dollar-Preise übernommen: 499 Euro für die Basis Version nur mit WLAN und 16GB Speicher, 629 Euro mit zusätzlichem UMTS und GPS. Eine Vertragsbindung oder ein SIM-Lock wird es wohl nicht geben, immerhin.

Für die klassischen Couch-Potatoes unter uns reicht das Apple iPad mit 16GB und WLAN erst mal völlig aus. Bei einer realen Kurs-Umrechnung von 499$ zu aktuellen 360€ ein noch finanzierbares Vergnügen. Early-Adopter schauen ja gerne über die schon bekannten Schwächen des iPad (kein Multitasking, kein Flashplayer, kein im Rahmen integrierter USB Port) hinweg. Nur chic muss es sein!
2026 Mal gelesen
+5
29. Jan 2010, 22:24