x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Seagate

Der Festplatten-Hersteller Seagate hat auf der CES 2013 (Consumer Electronics Show) eine neue mobile und kabellose Speicherlösung vorgestellt: „Seagate Wireless Plus mobile device storage“ und hierfür prompt den CES 2013 Best of Innovation Award erhalten.
Seagate Mobile Wireless Plus Festplatte
Ménage-à-trois und mehr — Streaming von bis zu drei unterschiedlichen HD-Filmen auf bis drei unterschiedliche Endgeräte gleichzeitig


Die Festplatte kann sich hierbei mit bis zu acht Smartphones oder Tablets verbinden und hierbei bis zu 1TB an Daten abspeichern. Zudem verfügt sie über eine Akku-Kapazität von ca. 10 Stunden. Gemäß Herstellerangaben erlaubt die Seagate Wireless Plus das streamen von drei verschiedenen HD-Filmen auf bis zu drei Geräte oder das Streaming von Fotos, Musik und Dokumenten auf
bis zu acht Geräte gleichzeitig.
2930 Mal gelesen
 0
10. Jan 2013, 12:51
Seagate Momentus XTMit der neuen Momentus XT-Festplatten Serie kündigt der Herstelller Seagate Technology die konsequente Weiterentwicklung der Momentus XT-Serie an.

Die Momentus XT ist ausgestattet mit einem Hybrid-Feature. Hierbei handelt es sich zwar nach wie vor um eine auf ferromagnettechnik basierende Technologie, welche jedoch um ein 8 GB SLC-NAND-Flash Feature erweitert wurde. Diese Kombination macht aus der Momentus XT die bis dato schnellste Festplatten-Generation, welche das Unternehmen je produziert hat.

Mit einem klaren Fokus auf den Einsatzzweck in Laptops-, Desktops- und Workstations adressiert Seagate die Momentus XT-Serie vor allen Dingen an Kunden die regelmäßig mit den gleichen Applikationen arbeiten. Hintergrund hierbei ist das 8 GB SLC-NAND-Flash, welches in Kombination mit der Seagat Adaptive Memory-Technologie regelmäßig wiederkehrende Datenmuster registriert und diese aus dem NAND-Flash heraus startet. Hierdurch werden die Zugriffszeiten für diese regelmäßig wiederkehrenden Programmstarts massiv reduziert und benötigte Applikationen werden zum Teil wesentlich schneller geladen als bei Standard-Festplatten ohne Hybrid-Technologie.
1150 Mal gelesen
+1
12. Dez 2011, 14:42
Archos präsentiert neue „Honeycomb“-Tablets

Nachdem Motorola mit seinem Xoom-Tablet die Vorreiterrolle bei den Honeycomb Geräten übernommen hatte, bringen nun nach und nach auch diverse andere Hersteller solche Produkte auf dem Markt. Als nächstes Unternehmen hat nun Archos eine solche Ankündigung vorgenommen. Der französische Konzern wird – wie man es von ihm gewohnt ist – zwei brandneue Modelle mit dem mobilen Betriebssystem Android in der Version 3.1 zu relativ günstigen Preisen auf den Markt bringen. Dabei setzt Archos bei seinen beiden Tablets – dem 80 G9 sowie dem 101 G9 – auf beinahe identische Werte. Lediglich im Bereich der Bildschirmgröße und der Gehäusemaße gibt es nicht unwesentliche Unterschiede. Mit ein wenig Fantasie könnte man bereits von selbst darauf kommen, dass die Geräte 8 bzw. 10,1 Zoll groß sind. Während die Entwickler beim 80 G9 auf einen Bildschirm im 4:3 Format – sprich 1024x768 Pixel – setzen, kommen beim 101 G9  — 1280x800 Pixel zum Einsatz. Somit reiht sich Letzteres nahtlos in die Liste anderer Honeycomb-Tablets wie etwa dem Motorola Xoom ein.
1145 Mal gelesen
+2
25. Jun 2011, 21:15
Seagate präsentiert 3 TB Barracuda XT Festplatte inkl. DiscWizardSeagate Technology gab heute bekannt, das ab sofort die Barracuda XT 3TB 3.5" Festplatten verfügbar sind und ausgeliefert werden.

Um die 2 TB Barriere beim Einsatz unter älteren Betriebssystem und BIOS-Revisionen zu umgehen, liefert Seagate die Barracuda XT-Festplatte mit der hauseigenen Software namens Seagate DiscWizard aus.

DiscWizard ist hierbei als ein Gerätetreiber anzusehen, der es möglich macht auch bei älteren BIOS-Versionen und Betriebssystemen (wie z.B. Windows XP) die volle Kapazität der Festplatte zu nutzen und nicht nur hardwaretechnisch und treibertechnisch auf 2 TB limitiert zu sein.

Seagates DiscWizard ist UEFI-Bios kompatibel und supportet natürlich auch aktuelle Windows-Versionen, wie Windows-7.

Der DiscWizard kann unter www.seagate.com/beyond-2TB kostenlos heruntergeladen werden.

Die Seagate Barracuda XT kombiniert 64 MB Cache mit einer SATA-6Gb/s Schnittstelle und ist somit auf einen hohen Datendurchsatz und Performance ausgelegt.
999 Mal gelesen
+4
2. Mär 2011, 11:23

500 GB-Festplatte getarnt als Automodell

Langsam ist es wieder an der Zeit seine Wunschzettel zu zücken und sich Gedanken für passende Weihnachtsgeschenke zu machen. Ganz zufällig habe ich auf der Suche nach den kabel(losen) Mäusen, auch die größeren Brüder gefunden. Nie hat die Festplatte für den Computer, in den Vitrinen im Wohn- oder Arbeitszimmer mehr her gemacht, als jetzt.

Flash Rod stellt 1:18 Automodelle her, die sich nicht nur mit vielen Besonderheiten der gleich großen Solido Modelle messen lassen, sondern auch noch satte 500GB bieten!Folgende Modelle stehen aktuell zur Verfügung:

500 GB-Festplatte getarnt als Automodell

1754 Mal gelesen
+1
29. Nov 2010, 18:06
Mit der zur Zeit ausbaufähigsten und modularsten portablen Festplatte derSeagate Freeagent Goflex Ultra-portable 1,5TBWelt präsentiert der Festplatten-Hersteller Seagate die Freeagent Goflex Ultra-portable 1,5 TB. Das portable Laufwerk ist mit einer USB 3.0 Schnittstelle ausgestattet und verfügt über eine abwärtskompatiblität zu USB 2.0.

Kennzeichnend für das Laufwerk sind die Schnittstellenoptionen, diese bieten eine Kompatiblität zu USB 3.0, Firewire800 und eSata und lassen sich entsprechend problemlos erweitern.

Vorinstalliert befindet sich auf der Seagate Freeagent Goflex Ultra-portable ein Software Management-Tool namens "Seagate Dashboard", dieses ermöglicht es auf der Freeagent gespeicherte Daten bequem zu verwalten und zu verschlüsseln (192-Bit Triple DES) sowie automatische Backupeinstellungen zu konfigurieren, um die Gefahr einer möglichen notwendigen Datenrettung der Festplatte zu minimieren.
Darüber hinaus bietet das Seagate Dashboard auch Anzeige-Funktionalitäten zur Festplatten-Statistik, wie zum Beispiel den noch auf dem Laufwerk verbleibenden Speicherplatz.

Kennzeichnend für die Seagate Freeagent Goflex Ultra-portable sind nachfolgende Funktionen:
  • Upgrade und Connection-Kits zur Erleichterung der Erweiterung von USB 2.0 auf USB 3.0, eSATA oder FireWire 800 um eine bis zu 10x schnellere Datenübertragungsrate für große Dateien zu erzielen.
  •  Abwärtskompatiblität des USB-3.0-Kabel zu USB 2.0 Schnittstellen, um größtmögliche Flexibilität zu gewährleisten.
  • Kompatibel zu Seagates Media-Sharing namens "GoFlex Net", welche Dateizugriffs- und erweiterte Freigabemöglichkeiten bietet.
  • Kompatibel zu Seagates HD-MediaPlayer GoFlex TV, zur Darstellung von Filmen, Photos und Videos auf HD-Fernsehern.

Die GoFlex wird seitens Seagate in verschiedenen Varianten angeboten, so zum Beispiel mit und ohne USB 2.0 / 3.0-Kabel. Es besteht auch unter anderem die Option, dass Laufwerk ohne USB-Kabel zu kaufen und sinnvoll wenn Sie bereits über ein GoFlex Laufwerk verfügen oder wenn Sie dass Laufwerk direkt unter eSATA oder Firewire800 betreiben möchten.
 
Die Freeagent GoFlex ist kompatibel zu Windows® 7, Windows Vista® und Windows® XP (32 Bit und 64 Bit) oder Mac® OS X 10.4.9 oder höher und wird seitens Seagate mit einer Garantie von 2 Jahren angeboten.
1472 Mal gelesen
+3
18. Nov 2010, 10:55
Seagate begrüsst das neueste Mitglied in der GoFlex-Familie
Seagate hat den neuesten Spross der GoFlex-Familie vorgestellt. Die neue Festplatte GoFlex Home ist eine Netzwerkspeicherlösung für dein Zuhause. Dieses Gerät wird einfach an deinen drahtlosen Router angeschlossen und dient somit deinem gesamten Haushalt als zentraler Speicher, auf den du über dein von Windows- sowie Mac-Computern ganz ohne Kabel zugreifen und Daten sichern kannst. Solch eine zentrale Lösung vereinfacht die Sicherung von Daten auch, da sie kompatibel mit Apple Time Machine ist, man sollte auch erwähnen, dass eine Version dieser Software zu Datensicherung für Windows- sowie Mac OS X-Plattformen schon mitgeliefert wird. Aber es gibt noch mehr: Mit GoFlex Home kannst du Fotos, Filme und Musik über viele DLNA-Geräte (einschliesslich Spielekonsolen oder GoFlex TV HD Media Player) ganz einfach über dein Netzwerk wiedergeben, ohne dein ganzes Haus zu verkabeln. Die Einrichtung ist keine Hexerei – du benötigst lediglich ein paar Kabelverbindungen und den einfachen Assistenten, der dich Schritt für Schritt durch die Installation führt und in wenigen Minuten ist deine neue Errungenschaft einsatzbereit.
946 Mal gelesen
+2
7. Aug 2010, 17:49
Western Digital stellt Seagate erstmals in den Schatten

Seagate ist nicht länger der unangefochtene Herrscher des Festplattenmarktes. Western Digital verkaufte im ersten Quartal 2010 51,1 Mio. Festplatten und damit erstmals mehr als Seagate.

Dies entspricht einem Zuwachs von 3,2 % im Vergleich zum letzten Quartal 2009, was gerade so gereicht hat, um Seagate mit seinen "nur" 50,3 Mio. verkauften Einheiten einzuholen. Aber das ist nur eine Seite der Medaille. Seagate konnte trotz geringer Verkaufszahlen mehr Gewinn als WD erzielen und das dürfte Anleger sowieso mehr interessieren.
641 Mal gelesen
+1
15. Jun 2010, 19:33
Der Speicherhersteller Seagate sieht noch für dieses Jahr eine Festplatte mit 3 Terabyte (=3.000 GB) Speicherplatz vor.
Die Platte soll der Constellation-ES-Serie angehören und speziell für unternehmerische Aktivitäten konzipiert sein.
Ausserdem soll laut Angaben des britischen Portals "The Register" die Baracuda-ES-Serie durch die neuen Riesenspeicher ersetzt werden. Genauere Angaben zu den Werten der Platte und ob diese auch für Endverbaucher produziert wird, liegen derzeit noch nicht vor.

Seagate plant noch dieses Jahr 3 Terabyte Platte

860 Mal gelesen
 0
7. Mai 2010, 09:55
Seagate erzielt jährlich Umsätze in Höhe von rund 10 Mrd. US-Dollar aus seinem mehr als 30 Jahre alten Geschäft mit Hard Drives. Doch heute nach einer zweijährigen Studie gibt das Unternehmen bekannt, dass es einen neuen Geschäftszweig im Flash Memory Bereich verfolgt. Dies verkörpert eine der bedeutendsten Neuerungen binnen des Unternehmens seit Jahren.

Seagate wechselt von Hard Drives zu Flash-Speichern

Anstelle von mechanischen Festplatten nutzen die neuen Seagate Pulsar enterprise solid state drives (SSD) Flash Memory Chips zur Datenspeicherung. Während bekannte Unternehmen wie Samsung, Stec und andere bereits seit geraumer Zeit SSDs herstellen, ist dies Seagates erster Schritt in diesen Markt. Gartner vermutet, dass dieser Markt sich in 2010 auf 1 Mrd. US-Dollar verdoppelt.
1464 Mal gelesen
+3
5. Jan 2010, 08:31