x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Steam

Steam ist bald auch für Linux-Nutzer verfügbar!
Es geht um die Zukunft von Steam, Valves Spieleplattform und Netzwerk, auf Linux basierenden Betriebssystemen. Für Windows gibt es Steam schon eine lange Zeit, auch konnte Steam sich seit 2010 auf dem Mac "beweisen", doch jetzt soll Steam auch zum Punguin kommen.
http://www.netzartig.org/wp-content/uploads/2012/08/Steam-Linux.jpg
1797 Mal gelesen
+1
27. Sep 2012, 16:40
Der Betreiber der Download-Plattform Steam wurde vom Bundesverband für Verbraucherschutz abgemahnt. Dies gab der Verband auf seiner Internetseite bekannt. Grund dafür sind die neuen Nutzungsbedingungen, die jeder Nutzer vor dem Zugriff seines Accounts akzeptieren muss, um auf seine Spiele zugreifen zu können. Ein Ablehnen der Bedingungen kann zu einer Sperrung des Steam-Accounts führen. 

1286 Mal gelesen
+2
18. Sep 2012, 22:24

Seit heute ist ein Remake vom damaligen Verkaufsschlager "Half Life" verfügbar. Black Mesa hat im eigentlichen die selbe Story, den selben Protagonisten, die selben Charaktere, nur wurde das Spiel von Grund auf in die neuere Source-Engine entwickelt. Die Entwickler geben an die Half-Life Welt mit den neuen Möglichkeiten der Engine bis zu ihrem vollem Potenzial auszureizen und Maps, Modelle, Soundtrack, Stimmen und Texturen wurden nicht aus dem alten Spiel übernommen sondern komplett neu entworfen.
1563 Mal gelesen
+3
14. Sep 2012, 20:56
Header Bild
Da die Community mittlerweile eine Menge an Content selbst erstellt und die Gruppen ein Remake brauchen hat Valve ein großes Update für seine Distributionsplattform Steam angekündigt. Unter anderem gibt es ein Redesign der privaten Gruppen, Neue Optionen zur Verwaltung von selbstersteltem Content und eine bessere Integration des Workshops in die Community. Doch die wohl interessanteste Neuerung ist die Verschmelzung der Offiziellen Steamgruppen eines Spieles mit den Foren ,News und Workshopinhalten für das jeweilige Spiel zu den neuen so genanten Game Hubs.
1927 Mal gelesen
+3
16. Aug 2012, 18:00
Header Bild
CS:GO Die neueste Iteration der beliebten FPS Serie Counter Strike ist ab sofort auf Steam zum vorbestellen. für einen reduzierten Preis! +Beta zugang
6195 Mal gelesen
+4
16. Aug 2012, 03:03
Header Bild
Das Neue Update für Team Fortress 2 liefert neben einem chicen Trailer und Comics in gewohnter Valve Qualität einen lange erwarteten CO-OP Modus, mit Neuen Gegnern, Karten, und Waffenupgrades!
1860 Mal gelesen
+4
16. Aug 2012, 02:14
Windows 8 aus dem Windows App Store : Verpackungen sind Geschichte

Zuerst haben sie beschlossen den Startknopf abzuschaffen. Und jetzt noch das: Berichten zufolge schafft Microsoft die im Einzelhandel erhältliche, verpackte Vollversion von Windows 8 ab. Das ist ziemlich traurig, aber auch vernünftig. Dass man im Einzelhandel keine Vollversion von Windows 8 mehr finden kann, wird nicht viele stören, wenn man bedenkt, wie viele von uns Computer kaufen, auf denen das Betriebssystem bereits installiert ist. Dennoch ist der Niedergang der Windows Box (es soll immer noch eine Upgradeversion von Windows 8 auf DVD geben) ein Wendepunkt der Softwareindustrie. Wenn Sie sich lange genug mit Computern befassen, werden Sie sich an die unzähligen Reihen von Software- oder Applikationsboxen (vor dem iPhone nannte man diese Dinge noch nicht „Apps“) in den Regalen der Geschäfte erinnern.
1337 Mal gelesen
+2
14. Jul 2012, 23:10
Indiegames sind der neue Mainstream, so hat es zumindest den Anschein. Spiele, welche von den Entwickler selbst und ohne die finanzielle Unterstützung von Publisher wie Capcom, Nintendo oder Konami auf dem Markt gebracht werden, bezeichnet man als Indiegame (Independent = unabhängig).

Vor allem die Plattformen Steam und Desura bieten den Entwicklern Platz, sich und ihre Spiele bekannt zu machen. Die Preis für solche Titel liegt dann durchschnittlich zwischen 5 und 15€.
Eine weitere Stütze für die Indieszene sind drei große Webseiten, welche mit unterschiedlichen Angeboten und kleinen Preisen Games in kleinen oder großen Bundlen locken:
1340 Mal gelesen
+3
20. Apr 2012, 00:37
Immer mehr Publisher nehmen sich ein Beispiel an der Politik von Ubisoft und EA ein Beispiel, welche ihre Spiele an einen Nutzeraccount binden um so den Weiterverkauf zu verhindern. So ist es nutzern nicht mehr möglich, Spiele wie Battelfield 3, CoD 3 oder Anno 2070 bei nicht gefallen Gebraucht zu verkaufen, denn jedem Spiel liegt ein Aktivierungscode bei, welcher nur einmal genutz werden kann. Auch ist oft zur vollen Nutzung des betreffenden Spieles eine permanente Internetverbindung nötig, was sich vor allem bei einem Offlinetitel wie 'Prince of Persia: Die vergessene Zeit' als ziemliche Dängelei herausstellt. Sollten beim zocken die Ubisoftserver abschmieren oder nicht erreichbar sein, muss man eine unfreiwillige Pause einlegen.

Beim neusten Anno wird zwar keine ständige Verbindung benötigt, um den Einzelspielermodus zu nutzen, doch ohne Internet ist zum Beispiel die Arche, welche als Basis genutzt wird, nicht mehr vorhanden. Die Gamer Community ist im Aufruhr und schon jetzt wird der Kauf diverser Spieletitel verweigert.
1730 Mal gelesen
+3
28. Mär 2012, 20:23