x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

steve jobs

Am 23.10.2012 hat Apple neben den ganzen Tablet‘s auch eine neue Generation des Mac Mini vorgestellt. Seine Besonderheiten sind nicht nur ein besserer Prozessor der neusten Intel Reihe Ive Bridge, sondern auch die neue Festplatten Technik und mehr Anschlüsse.

Mac Mini
2542 Mal gelesen
+2
24. Okt 2012, 19:21
Nun ist es offiziell. Apple hat bei seiner Keynote vom 23.Oktober das neue 13" Zoll MacBook Pro mit Retina Display vorgestellt. Dünner, leichter, besser, Apple weiß zu überzeugen.
afaf
9701 Mal gelesen
+4
23. Okt 2012, 22:53
Flash-Player

Apple Siegt: Adobe stellt den Flash-Player für Android-Geräte zum 15. August 2012 ein. Das neue Google-Betriebssystem Jelly Bean 4.1 wird den Flash-Player nicht mehr enthalten und auch nicht unterstützten. Über den Google Play Store kann man den Flash Player ab diesem Tag ausschließlich auf von Adobe zertifizierten Handys und Tablets installieren. 

In einer Mitteilung des Konzerns heißt es: "Der Flash-Player wird nicht mehr für neue Geräte aktualisiert. Der Flash-Player wird keine Android-Version nach 4.0 unterstützen." Überraschend kommt der Schritt nicht. Bereits im November 2011 hatte der Konzern angekündigt, die Multimediasoftware nicht mehr für mobile Geräte weiterentwickeln zu wollen. Stattdessen wird sich Adobe künftig auf den Web Standart HTML5 konzentrieren. Somit gab Adobe mit dieser Entscheidung öffentlicher Kritik an der Umsetzung seiner Flash-Software für Mobilgeräte nach.
2012 Mal gelesen
+4
16. Aug 2012, 14:33
Neues iPad zu warm : „Das iPad muss abkühlen, bevor Sie es nutzen können.
New iPad wird zu warm!
Ob die schnelle Erwärmung des neusten Apple Tablets mit den zur Zeit angenehm warmen Außentemperaturen zusammenhängt kann man nicht genau sagen. Es wäre womöglich taktisch klüger das neue iPad einfach im Winter rauszubringen um den nicht vorhandenen Kühler vorerst gar nicht erst anzusprechen zu müssen. Faktum ist, dass sich viele Nutzer des neuen iPads um Ihr Geld betrogen fühlen und dies auch lauthals überall beanstanden. Manch einer ist immerhin mehr als 15 Stunden Schlange gestanden um das neuste Wunderwerk aus dem Hause Apple als eine/r der Ersten zu ergattern — doch hat sich das gelohnt? Es verkauft sich wie warme Semmeln — und das im wahrsten Sinne des Wortes.
6484 Mal gelesen
+1
23. Mär 2012, 14:03
Sündenbock Apple : Seit Siri Klage geht es mit Apple´s Image bergab!Sündenbock Apple: Seit Siri Klage geht es mit Apple´s Image bergab!
Immer häufiger werden Sprachassistent Siri und das iPhone 4S Apple allgemein zur Zielscheibe verärgerter Konsumenten und den Medien. Steve Jobs Tod soll dafür gesorgt haben, dass nicht mehr kritisiert wurde und die neuen Äpfel alle brav akzeptiert wurden. Harte Unterstellungen und meiner Meinung auch recht unmenschlich — sachlich gesehen haben die Konsumenten jedoch im Grunde genommen Recht. Der Drahtzieher dieses Cyber Aufstandes ist wohl der Kläger, welcher vor einigen Tagen Apple wegen der „dummen" Siri verklagte.

Selbst Apples Mitgründer — Steve Wozniak — wird als gemeiner Abzocker beschimpft, der nicht halten würde was er in seinen Reden schwingt. Starker Tobark für Apple — und gar nicht gut für die Verkaufszahlen, denn immerhin soll das nächste iDing schon bald auf dem Markt erscheinen und schlechte Presse passt gerade jetzt so gar nicht gut ins Bild. Nun kommen auch andere aus Ihren Löchern und die Gruppendynamik der Menschen feuert gegen den einst gefeierten Superaufsteiger Apple. Imagemässig erinnert die Entwicklung an die von Britney Spears, nur das Steve Wozniak sich (noch!) keine Glatze schneiden muss bzw. wird — doch alle Zeichen deuten zur Zeit leider in diese Richtung. Nun werden auch Service und andere Kleinigkeiten kritisiert — sogar von fehlerhafter Hardware die überhitzte soll mittlerweile die Rede sein.
1586 Mal gelesen
 0
14. Mär 2012, 22:35
Wenn es um Produkte von Apple geht, kommt es zwangsläufig zu Gerüchten, denn kein anderes Unternehmen macht ein so großes Geheimnis um zukünftige Produkte. Das iPad und das iPhone sorgen dabei für die meisten Gerüchte und hier überschlagen sich viele mit den unterschiedlichsten Gerüchten, die generell von Apple unkommentiert bleiben.
iPad 3Das iPhone 4S hat nun schon ein paar Monate auf dem Buckel und wurde in der Gerüchteküche stets als iPhone 5 betitelt. Mittlerweile gehen die Gerüchte aber um das iPad 3 und iTV, einem Fernseher von Apple. Dieser Artikel ist ein Versuch den Querschnitt der verschiedenen Gerüchte über das iPad 3 aufzugreifen und zu schauen, wie wahrscheinlich der Eintritt der entsprechenden Gerüchte ist.

1155 Mal gelesen
+1
6. Jan 2012, 13:26

Als Steve Jobs gestorben ist, veränderte sich etwas gewaltiges. Nicht nur, dass die Aktien von Apple weiterhin an Wert verloren haben, die Menschen fangen nun an zu realisieren wer denn eigentlich schon damals darum gekämpft hat, dass die Technologie heutzutage so weit vorangeschritten ist. Im Radio wird auf der ganzen Welt der Tod dieser Legende diskutiert und sogar einige Mitarbeiter haben unterhaltsame Geschichten erzählen können, wie es im Apple Gebäude zu sich ging mit dem Boss im Hause. Eine Mitarbeiterin erzählte beispielsweise: „ Eines Tages begegnete ein Kollege von mir - Steve Jobs im Aufzug, woraufhin Steve Ihn gefragt habe, was er denn Gutes für das Unternehmen bringe? Als ihm die Worte fehlten, entließ Steve ihn kurzerhand. Seitdem hatte nahezu jeder Mitarbeiter Angst mit dem Aufzug zu fahren, wenn Steve im Hause war!" 

Genaue 5 Stunden nachdem Apple - Steve Jobs Tod verkündete, wurden innerhalb kürzester Zeit insgesamt 1,4 Millionen Tweets rund um den Globus versendet die den Namen „Steve Jobs" beinhalteten, so Social Media Analyst Sysomos. Der Tod dieses bedeutenden Mannes hat Twitter richtig heiß laufen lassen, denn 6,049 Tweets pro Sekunde konnte man zählen - dies ist zwar kein Rekord, dennoch ein klares Anzeichen dafür, dass etwas großes passiert ist. Immerhin gibt es soviele Tweets gleichzeitig nur dann, wenn eine Naturkatastrophe oder sonst etwas gewaltiges geschehen ist - in diesem Fall der Tod eines sehr bekannten und wichtigen Mannes. Nachfolgend sind die 10 wichtigsten Tweets aufgeführt, die nach Steves Tod von wichtigen Menschen verschickt wurden:
2338 Mal gelesen
+3
7. Okt 2011, 16:23

Steve Jobs verstorben

Steve Jobs ist tot. Der wichtigste Mann in Apple´s Imperium ist in dieser Woche an Krebs gestorben. Er war verantwortlich für erstaunlichste Technologie und seine Computer, Smartphones, Tablets und digitale Animationen haben vielen Menschen ein besseres Leben beschert. Auf der ganzen Erde trauern nun Millionen von Menschen um Steve Jobs.

Am 5.10.2011 verstarb Steven P. Jobs mit 56 Jahren. Er war der Grund, dass sich plötzlich wesentlich mehr Leute für IT interessieren, denn er machte die Computer einzigartig und die Smartphones zu etwas besonderem. Er war der Michael Jackson der Computerszene und der Tony Hawk unter den Marketingstrategen. Bereits in den 90ern machte Steve Jobs schon damals die Computer interessant und würden nicht so viele Menschen darauf einsteigen, hätten sich womöglich auch das Internet und viele andere interessante technologische Neuerungen nicht so schnell entwickelt. Nach einigen Jahren wiederholte Steve seinen Erfolg mit Smartphones, sodass er „das Smartphone schlechthin" kreierte — das iPhone. Sollte man also im Besitz eines Computers oder Smartphones sein, ist es entweder ein Gerät welches von Steve mitentwickelt wurde, oder aber es ist eine Kopie seiner Genialität. 

2624 Mal gelesen
+4
6. Okt 2011, 18:40
iPhone 5 TerminMittlerweile verdichten sich die Gerüchte, dass das iPhone 5 am 4. Oktober 2011 auf einem großen Medienevent vorgestellt werden wird, der von Apples neuem CEO Tim Cook abgehalten wird.

Das würde auch zu den Aussagen eines AT&T-Presidenten passen, der den Erscheinungstermin des iPhone 5 auf Anfang Oktober datierte. In den letzten Jahren galt noch die Worldwide Developers Conference (WWDC) als sicherer Zeitpunkt für die Ankündigung einer neuen iPhone-Generation, was sich in diesem Jahr allerdings nicht bewahrheitet hatte.

1976 Mal gelesen
+4
21. Sep 2011, 19:28
„iQuit

Das neuste Produkt aus dem Hause Apple heisst „iQuit", denn der Konzernchef persönlich gab in diesen Tagen bekannt, er wolle nicht mehr. Vielmehr ist der Herr der Äpfel nicht mehr in der Lage, aufgrund zahlreicher Krankheiten und schlechtem Befinden. Schon seit Wochen hatte Apple mit dem Gesundheitszustand von Steve Jobs Profit gemacht und diese fürchterliche Tatsache, dass er Krebs hat öffentlich zur Schau gestellt und sozusagen „verkauft". „ Die letzten Tage habe ich viel in meinem Haus verbracht und fühle mich nun sehr schwach.", so Steve Jobs. Der neue Konzernchef ist nun Tim Cook, doch kann er den einzig wahren Apfelmann ersetzen? Wir alle haben Ihn mit seiner Liebe zum Detail und zur Technik schon ins Herz geschlossen. Ganz in Rente geht er jedoch zum Glück nicht, denn was würde Apple ohne den Mann machen der alles mit seinen bloßen Händen, sowie der Liebe zum Detail, als auch mit seinen Fähigkeiten erschaffen hat.

Dank ihm ist Apple so erfolgreich wie nie zuvor, denn seine charmante Art auf der Bühne vermittelt jedem Technikbegeistertem das Gefühl er habe jemanden vor sich, der sich auskennt mit dem was er da sagt. Sicherlich wird dies vermisst werden, denn die Menschen waren ständig aus dem Häuschen wenn Steve sein nächstes „iDing" vorstellte. Steve ist nun offizieller neuer Chef des Verwaltungsrates und wird sich nun viel mehr im Hintergrund halten. Die Nachrichtenagentur Bloomberg verdeutlichte ausserdem, wie schlimm es um den ehemaligen Chef steht. 2004 wurde bei dem 56 jährigen der Krebs festgestellt und behandelt. Im Jahre 2009 bekam er eine neue Leber, die unter anderem für die Energiezufuhr sorgt. Diese muss er nun schonen, damit er uns noch Jahre nach seinem Rücktritt hoffentlich noch erhalten bleibt und für Recht und Ordnung bei Apple sorgen kann. So ganz klar ist dennoch nicht was Steve genau fehlt, jedoch wirkte er bei seinen letzten Auftritten sehr dürr und krank. Trotz dieser Umstände hat dieser Mann es dennoch geschafft seine iPhones und iPads zu den beliebtesten Elektronikartikeln der Welt zu machen! Nicht nur wegen der tollen Produkte hat Steve jedoch so eine große Fangemeinde aufgebaut — dank ihm haben viele Investoren viel Gewinn gemacht ( bis zu 5% Rendite ), denn damals stand der Konzern kurz vor der Insolvenz und kluge Köpfe haben viel investiert um den Konzern am Leben zu erhalten und weil sie an den Mann geglaubt haben.
6867 Mal gelesen
+3
25. Aug 2011, 11:49