x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Tablet

CES 2011 - Tabletmania

Jedes Jahr im Winter, wenn es wieder schneit, bestätigen sich viele Erwartungen und Annahmen, wie und was es auf der CES so ist und gibt. Die riesige und fast schon Fabrik artige Atmosphäre die sich im Las Vegas Convention Center breit macht, lässt den Besucher winzig klein erscheinen, in einem Getümmel von Technik und Menschen. Dieses Jahr war eines doch sicherlich selbstverständlich — Ohne ein Tablet angeschaut zu haben, verlässt niemand den Schuppen. Samsung, Apple, RIM, Motorola und viele andere Giganten, stellen hier ihre Arbeit der letzten Jahre zur Schau. Doch ist es nicht schon viel zu spät und sind es nicht viel zu viele Anbieter, die nun auch Tablets verkaufen? Es ist doch logisch, dass die meisten Verbraucher maximal zwei verschiedene Tablets verkraften können und selbst das ist schon sehr unwahrscheinlich. Daher ist die Annahme eines Massen Flops, für viele Firmen und deren Investoren bereits bestätigt? „Der Markt kann soviel nicht verkraften", sagte David Daoud gestern auf der Messe, „Es wird ziemlich hässlich im Laufe des Jahres." Wie bereits bekannt verklagen sich seit neustem die Firmen gegenseitig. Nokia verklagt Apple wegen angeblicher nicht-Beachtung der Patente und umgekehrt. Es wird mit vielen Tricks gearbeitet und es ist schwer zu sagen, wer hier nun das Schwarze Schaf ist und die Ideen kopiert. Der kluge CES Besucher weiß, dass das „Preis-Leistungs-Verhältniss" logischerweise das wichtigste Kriterium ist. Daher schaut man besser genauer hin, um letztendlich die Gewissheit zu haben was nun im Jahre 2011 angeboten wird. Für ein Einsteigertablet möchten die meisten Menschen nicht mehr als ca. 500€ bezahlen, denn wer weiß ob man das Teil überhaupt nutzt. Daher schauen wir uns doch die Tablets an, die vermutlicherweise nicht nur allein wegen des geringen Preises, die Kings im Jahre 2011 sein werden.
640 Mal gelesen
+4
8. Jan 2011, 15:31
Welche neuen Technologien sind im Jahre 2011 gefragt?
Das Jahr 2010 war also das Jahr der Tablets und der 3DTVs, die schon auf elektronischen Verbrauchermessen deutlich punkteten. Schaut man sich nun die Entwicklungen an, scheint es als wäre der Fall dieses Jahr der gleiche, Tablets sind immer noch hoch im Kurs. Der einzige Unterschied ist, dass die modernen Geräte dieses Jahr, Kritikern zufolge höhere Verkaufszahlen erbringen werden.

Neben Tablets sind auch elektronische Bücher (E-Books­), Smartphones sowie ­3D TV´s mit hoher Wahrscheinlichkeit die gefragtesten Technologien im Jahre 2011. Neben Deutschland gaben viele Unternehmen aus Brasilien, sowie China, als auch Frankreich und Indien, sowie Japan, oder die Vereinigten Staaten und Russland ­bekannt, das die zuvor erwähnten Technologien dieses Jahr in höheren Ausmaßen angekauft werden. Studien ergaben eine 160 %-ige Wahrscheinlichkeit, des Anstiegs der Kauflust für jene Geräte im Jahre 2011.
1135 Mal gelesen
+5
4. Jan 2011, 18:42

Seit etwa 2 Monaten ist Samsungs Tablet Galaxy Tab auf dem Markt und erreichte schon die eine Million Marke weltweit. Geholfen hat hierbei hauptsächlich das Weihnachtsgeschäft in den USA. Wodurch das Galaxy Tab die erste ernstzunehmende Konkurenz für das Apple iPad ist.

Eine Million verkaufter Galaxy Tabs

Großer Unterschied ist hierbei das Betriebssystem und die Größe. Das iPad setzt auf das selbstentwickelte IOS, hingegen das Galaxy Tab, welches Googles Android benutzt. Das Galaxy Tab kann vor allem wegen der Größe von nur 7 Zoll, im Punkt Mobilität das iPad mit 9,7 Zoll ausstechen. Man muss aber bedenken, dass Apple auf 4:3 und Samsung auf 16:9 setzt. Trotzdem verkaufte sich das Apfel-Pad schon über 4 Millionen mal.

Der asiatische Hersteller Samsung entwickelt zur Zeit ein 10 Zoll Tablet, dass nächstes Jahr auf dem Markt kommen soll. Damit gesellt sich ein weiteres Riesenhandy auf dem Markt. Außerdem will er die Produktion des Galaxy Tabs ankurbeln.

 

Fazit

Ich konnte iPad und Galaxy Tab testen und stelle fest, dass das Galaxy Tab echt eine Konkurenz für das iPad darstellt. Das Touchscreen ist leider noch nicht so ausgereift, wodurch selten mal Ruckler entstehen. Schade, dass Samsung nicht am Preis dreht. So würde das Tablet sicherlich einige Millionen mehr an sich binden. Auch Android zieht ja kräftig an um irgendwann mal IOS zu überholen.

 

3417 Mal gelesen
+5
6. Dez 2010, 14:55
Dell Inspiron Duo Hybrid
Schon mal versucht auf einem Tablet-PC eine Präsentation zu erstellen oder einen Bericht zu verfassen? Nicht wirklich möglich, oder? Ein Touchscreen kann einfach einer normalen Tastatur nicht das Wasser reichen. Dell hat sich mit seinem Inspiron Duo mal darüber Gedanken gemacht – bei Bedarf kannst du es einfach in ein Netbook umwandeln. Oder war das andersherum?

Der Dell Inspiron Duo besitzt eine einzigartige Halterung mit der du einfach zwischen zwei Modi wechseln kannst – Netbook oder Tablet-PC. Mir gefällt wie Dell eine Lösung für Fans von Netbooks und Tablet-PCs umgesetzt hat. Allerdings wäre mir der Tablet-Modus ein wenig zu klobig. Nach meiner Meinung ist dieser Hybrid zuallererst ein Netbook und danach ein Tablet-PC.

Die Details dieser Neuheit entsprechen dem, was du von heutigen Netbooks erwarten kannst: 10-Zoll Bildschirm, Dual Core Intel Atom 1,5GHz Prozessor, 2GB RAM und eine 250GB Festplatte. Dieses Gerät kann es beinahe mit den richtigen Laptops von vor 5 Jahren aufnehmen. Ab der ersten Dezemberwoche kann man einen Dell Inspiron duo für $550 in USA sein Eigen nennen, wenn noch nicht die Nase voll von diesen Hybridmodellen hat ;) In Deutschland wird es vermutlich demnächst auch zu kaufen geben.
1125 Mal gelesen
+3
30. Nov 2010, 23:49
Galaxy Tab
Samsung verkauft unter dem Namen "Galaxy Tab" einen iPad Konkurrenten in Deutschland. Das Tablet kommt mit WLAN, UMTS und Telefoniefunktion und kann bei der Telekom, O2 und Vodafone, aber auch bei zahlreichen Onlinehändlern gekauft werden. Teilweise sogar unter dem angekündigten Preis von 800,00€.
789 Mal gelesen
+3
31. Okt 2010, 20:39
Es hat eine ganze Weile gedauert, aber nun scheint Sharp ernsthaft ins E-Book- und Tablet-Geschäft einsteigen zu wollen. Das Unternehmen gab Galapagos gestern [Pressemitteilung in Englisch] in Tokio bekannt. Galapagos ist dabei die Bezeichnung von Sharp für seinen Cloud-basierten E-Book-Dienst sowie der beiden neuen Android-Geräte, die diesen Dienst unterstützen.
Galapagos
1444 Mal gelesen
+5
28. Sep 2010, 19:34
1&1 SmartPad – Mehr Schein als Sein?

So kennt man es doch schon zu genüge.Marcell D'Avis, 1&1 Leiter für Kundenzufriedenheit, stellt zunächst sich, dann ein Tablet vor, dass in Kombination mit einem Vertrag bei 1&1 unglaubliche 0,- Euro kosten soll. Für diejenigen unter euch, die die Werbeclips nicht kennen, hier ein Spot von vielen der laufenden Kampagne:


Hier das Making Of zum Spot:
737 Mal gelesen
+1
28. Aug 2010, 08:00
Indisches Tablet für unter 35$ - billig und leistungsstark?

Nachdem Apple mit dem iPad nun den Markt für Tablets in Bewegung gesetzt hat, haben sich viele Entwickler daran begeben, ein eigenes Produkt zu erstellen. Der indische Erziehungsminister Kapil Sibal (siehe Bild) stellte das Billig-Tablet vor und äußerte Preisvorstellungen von unter 35$. Durch zusätzliche Subventionierungsmaßnahmen sei es sein Ziel, dass Studenten und Schüler das Tablet für umgerechnet 10$ erwerben können.

Indisches Tablet für unter 35$ - billig und leistungsstark?

1023 Mal gelesen
+3
27. Aug 2010, 08:00
Verpasse Deinem iPad einen neuen Look

Wenn du gerade überlegst, wie du deinen iPad einzigartig machen kannst, dekoriere doch einfach die Rückseite mit einem der folgenden 10 phantastischen Abziehbildern.

Meiner Meinung nach ist alles gut, was dem normalen Leben ein wenig Würze gibt und diese Vinyl-Abziehbilder für das neue Apple iPad – viele spielen mit dem Apple-Logo – erreichen das mit einem gewissen Selbstbewusstsein.
1590 Mal gelesen
+5
22. Jun 2010, 12:56
Die Organisation „One Laptop per Child“ und der Chiphersteller Marvell kooperieren
derzeit für ein interessantes Projekt. Die beiden möchten bis zur Consumer Electronics Show 2011
in Las Vegas, einen Tablet auf den Markt bringen, der besonders günstig sein soll und vor allem als
Lernmittel gedacht ist. Das Design des Tablets und der Prozessor stammen weitestgehend von Marvell.
Die Funktionsvielfalt und die technischen Details sind bisher sehr vielversprechend:


Tablet für rund 99 Dollar – mit interessanten Funktionen

785 Mal gelesen
+2
31. Mai 2010, 17:09