x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

TI

Kaum ein Schüler kann es erwarten den eigenen Taschenrechner, egal ob GTR, CAS, oder oder oder, in der Hand zu halten.
Er steht für Schulbankdrücker nicht nur für das vermeintlich leichtere Lösen von Gleichungen, sondern wird in der "Not" auch gerne als Handheld benutzt.
Tetris, Mario & Co. auf dem Taschenrechner
Mit wenig Aufwand sind die guten alten (Gameboy-)Spiele auch auf den digitalen Rechenschiebern kein Problem.

16518 Mal gelesen
+4
17. Apr 2012, 17:36
Tablets könnten schon bald mit neuen Quad-Core-Chips ausgestattet werden

Dual-Core Chips mit geringerem Stromverbrauch haben sich mittlerweile am Tablet Markt durchgesetzt. Obwohl dies noch gar nicht allzu lange her ist, gehen einige Chiphersteller davon aus, dass bereits gegen Ende des Jahres eine neue Chip-Technologie auf uns wartet. Die Rede dabei ist von den Quad-Core Prozessoren, die aktuell bei der Computex Messe in Taipeh für Aufsehen sorgen. Bezüglich dieses Themas gab es zwischen den bekannten Produzenten Texas Instruments, Qualcomm und Nvidia eine sehr spannende Diskussion. Am Ende waren sich die Experten darüber einig, dass die ersten Tablets mit solchen Chips noch im Jahr 2011 auf den Markt dringen werden. Neben den Tablet-PCs könnte diese neue Technologie auch in Smartphones, Handheld-Konsolen sowie in Notebooks (mit einem geringen Gewicht) zum Einsatz kommen. Ob die Umsetzung tatsächlich noch in diesem Jahr gelingt, kann zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht vorhergesagt werden.

Sämtliche große Tablet-Hersteller haben bisher auf eine große Ankündigung von Geräten mit Quad-Core Chips verzichtet. Branchenexperten gehen unterdessen davon aus, dass es doch noch einige Zeit dauern wird, bis sich solche Geräte am Markt durchsetzen werden. Im Rahmen der Computex verkündete Nvidia zwar, dass bereits gemeinsame Arbeiten mit dem einen oder anderen Gerätehersteller stattfinden, genaue Namen wollte das Unternehmen aber dann doch nicht nennen. Als Tablet-Produzent muss man natürlich auch die Kehrseite der Medaille im Auge behalten. Zwar ist es nicht von der Hand zu weisen, dass sämtliche Anwendungen dank der neuen Technologie schneller laufen würden, allerdings steht hinter dem Stromverbrauch der modernen Chips noch ein großes Fragezeichen. Experten befürchten zudem, dass einige Hardware-Features neu geschrieben werden müssen, um auch tatsächlich alle positiven Eigenschaften ausnutzen zu können.
996 Mal gelesen
+3
3. Jun 2011, 09:50