x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Tool

BetreiberlogoWas früher viele nur von der bekannten Cydia-App 'Zeppelin' kannten ist ab sofort auch ohne Jailbreak und sogar unteriOS 6 auf dem neueniPhone 5 oder dem neuen iPad 4 möglich. Die Rede ist von dem Austausch des langweiligen Netzbetreiber-Logos in der Statusleiste in iOS. Möglich ist dies durch die Tools 'CustomCarrierLogo' für Windows und 'CarrierEditor' für MAC OS. Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr in diesem Beitrag mit einer Schritt-für-Schritt Anleitung.
2754 Mal gelesen
 0
4. Jan 2013, 17:34
iOS 6 untetheredLange hat es gedauert doch jetzt scheint langsam Bewegung in die Entwicklung rund um einen iOS 6 untethered Jailbreak zu kommen. Gleich mehrere Entwickler kündigten in den letzten Tagen eine Jailbreak-Lösung für sowohl die älteren als auch die ganz neuen iDevices, wie das iPhone 5 oder das iPad Mini an. Zum einen scheinen die Entwickler rund um das "COCK13 Dev Team" kurz vor dem Release einen Jailbreak-Tools zu stehen, zum anderen scheint ein Entwickler rund um das Projekt "Dream Jailbreak" bald seinen iOS 6 Jailbreak freigegeben zu wollen. Was wirklich hinter diesen Entwicklern und Projekten steckt und ob man diesen Ankündigungen trauen sollte, dass erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Update: Dream Jailbreak war nur ein soziales Experiment.

1544 Mal gelesen
+2
11. Dez 2012, 18:56
Die für das iPad 1 bzw. iPhone 4 eigentlich nicht verfügbare Funktion des Display-Mirrorings, das heißt die "live"-Spiegelung des Bildschirminhaltes des iDevices auf einen externen Bildschirm/Beamer, lässt sich mithilfe des Jailbreaks schnell und unkompliziert doch aktivieren.
Ich zeige wie!
Display-Mirroring bei iPad 1 und iPhone 4 aktivieren
12159 Mal gelesen
+4
28. Mär 2012, 17:23
 Qualys veröffentlichte Bericht über fehlerhafte Browser-Plugins!

Im Sommer 2010 brachte Qualys sein BrowserCheck Tool auf den Markt. Damals wurde darüber berichtet, dass das Programm so einige Sicherheitsprobleme beim verwendeten Browser festgestellt hatte. Seit wenigen Tagen wurde vom Unternehmen nun ein neuer Bericht veröffentlicht, in welchem darauf eingegangen wird, welche Plugins die am meist gefährdetsten sind.

Das Tool von Qualys kann vor allem dazu verwendet werden, um Plugins zu überprüfen, die schon seit einiger Zeit nicht mehr upgedatet wurden. Dabei stellt der BrowserCheck fest, falls es sich bei einem der getesteten Plugins um ein fehlerhaftes handelt. Sollte das Programm einen Fehler finden, so können über eine Schaltfläche genauere Informationen dazu erhalten.

Häufig lässt sich das Problem aber leicht beheben, indem einfach ein kurzes Update gemacht wird. Das Tool funktioniert mit praktisch allen gängigen Browsern, darunter Firefox, Internet Explorer, Safari und Opera. Auch das Betriebssystem spielt keine sonderlich große Rolle, neben Windows Usern können auch Besitzer von Mac OS oder Linux Geräten dieses Tool nutzen.
976 Mal gelesen
+2
18. Feb 2011, 18:00