x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Ultrabook

Im Rahmen der Intel Messe Intel Developer Forums (IDF) in San Francisco stellte Intels Chief Product Officer David Perlmutter die vierte Core-Prozessoren Generation vor. Laut David Perlmutter stellt der neue Prozessor mit dem sogenannten Codewort „Haswell“ einen großen Fortschritt gegenüber den aktuellen Ivy-Bridge-Prozessoren dar.
Intel Developer Forums (IDF) 2012
851 Mal gelesen
+2
13. Sep 2012, 14:15

Acer Aspire Timeline U M3 581TG im großen Test


Acer goes Aspire!
Acer strebt seit Jahren nach Platz 1 unter den Notebook Herstellern. Da ist es wenig verwunderlich, dass das derzeit erfolgreichste Produkte aus dem Hause Acer die Acer Aspire Serie ist. Der Name ist hier Programm: Streben. Streben nach der Marktführung. Neue Innovationen anderer Hersteller und das Verlangen der Kunden nach Optimierung der Geräte in allen Richtungen stellt Acer vor keine leichte Aufgabe. In der Welt der Notebooks gehört Acer heutzutage sicherlich zu den führenden Herstellern. Seit den späten 70er Jahren hat der Konzern konstant an der Technologie von Mikroprozessoren gearbeitet, um die Nutzung computergestützter Technologien für den täglichen Gebrauch möglich zu machen. Mit der Produktreihe Aspire hat Acer eine Reihe an Notebooks und auch Ultrabooks entwickelt, die Apple, Sony und Samsung Konkurrenz machen. Auch die neueste Entwicklung dieser Serie, das Ultrabook Acer Aspire Timeline U M3 581TG, kann sich sehen lassen und wird nicht nur Ansprüchen von Game-Fans gerecht, sondern konnte auch den Standard der letzten Jahre weiter halten bzw. steigern. 

Design
Mit einem Durchmesser von über 15 Zoll, einem Gewicht von knapp jenseits der 2 Kilo und einer Dicke von 2cm ist das neue Ultrabook Acer Aspire Timeline U M3 581TG zwar ein solches aus kategorischer Sicht, per se sollte man jedoch eher von einer leichteren Version eines gängigen Laptops sprechen. Dunkles Layout und weiche Kanten wie beim Apple MacBook Air lassen das Ultrabook nichtsdestotrotz leicht erscheinen. 

1400 Mal gelesen
+1
17. Jul 2012, 19:53
Dell bringt eine Menge neuer Geräte mit Windows 8 heraus

„Du brauchst entweder ein neues Ultrabook-, ein Tablet — oder was dazwischen (Smartphone) um die Vorteile von Windows 8 genießen zu können", so jedenfalls Michael Dell. Die Firma bereitet die verschiedene Hardware bereits heute schon auf das Jahresende vor — dann wird Windows 8 vermutlich offiziell. „Die Touchfunktion von Windows 8, so glauben wir jedenfalls, wird eine willkommene Zusatzfunktion für unsere Nutzer. Allein die Tatsache, dass es bereits eine Menge fertiger Apps und genügend Entwickler in dieser Branche gibt, stimmt uns sehr zuversichtig mit Windows 8 komplett richtig zu fahren", fuhr er heute Morgen auf einige Fragen eines Analytikers fort. Er meint auch, dass heutige PCs alle durch ein neues Gerät ersetzt werden müssen wenn man aufs neuste Windows aufrüsten will, denn die Verwendung von Windows 8 auf einem Gerät welches keine Touch-Funktion aufweist ist nicht empfehlenswert. Und er fuhr fort: „Das ist ein Wandel der Zeit und eine Revolution im Business. Die Leute brauchen nun eines der neusten Geräte um die neuste Software genießen zu dürfen — das ist ganz normal.
1050 Mal gelesen
+1
23. Mai 2012, 13:27
Acer Aspire S3: Modifizierte Version erscheint 2012

Das Modell Aspire S3 ist noch keine zwei Monate auf dem Markt erhältlich, da wird bereits von einer überarbeiten Version des Geräts gesprochen. Wie ein hochrangiger Manager von Asus mitteilte, soll die zweite Auflage des Ultrabooks voraussichtlich zwischen April und Juni des kommenden Jahres erscheinen.Allerdings gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch relativ wenige Informationen zu diesem Modell. Jedoch dürfte bereits feststehen, dass die Entwickler von Asus auf die neueste „Ivy Bridge“ Plattform zurückgreifen werden. Dadurch verspricht sich das Unternehmen gleich in mehreren Bereichen einen wesentlichen Vorteil gegenüber dem aktuellen Aspire S3. Durch die Integrierung der modernsten Chips soll die Akkulaufzeit des Ultrabooks deutlich erhöht und der Preis stark gesenkt werden können.
1007 Mal gelesen
+1
5. Dez 2011, 16:46
Die ersten Monate nach der Einführung der sogenannten Netbooks schien alles darauf hinauszulaufen, dass diese langsam aber sicher die größeren und leistungsstärkeren Notebooks ablösen könnte. Beinahe alle namhaften Hersteller sind früher oder später in diese Branche eingestiegen. So auch Samsung. Obwohl das südkoreanische Unternehmen einer der letzten war, der mit der Produktion von Netbooks begann, droht jetzt schon bald wieder das Ende. Demnach wird Samsung ab dem kommenden Jahr keine Geräte mehr mit einer Displaygröße von 10,11 Zoll produzieren. Dabei wurde auch kein großes Geheimnis gemacht, aus welchen Gründen man sich zu diesem Schritt entschloss. Scheinbar soll die Zusammenarbeit mit Intel verstärkt und in den kommenden Jahren eine Vielzahl an Ultrabooks mit einer Bildschirmgröße zwischen 11,6 und 12 Zoll veröffentlicht werden.
1274 Mal gelesen
+2
29. Nov 2011, 14:16
Toshiba präsentiert neues Ultrabook „Portégé Z 830“

Mittlerweile ist es schon eine ganze Weile her, dass der IT-Konzern Intel sein sogenanntes Ultrabook-Konzept an die Öffentlichkeit brachte. Obwohl sich das Unternehmen einen regen Zuspruch seitens der Notebook-Hersteller erhofft hatte, fiel die Reaktion in den ersten Wochen eher nüchtern und zurückhaltend aus. Erst nachdem mehrmals über den Preis diskutiert wurde und Intel einige Promotion-Aktionen durchführte, ließ sich doch der ein oder andere Produzent breitschlagen. Mittlerweile hat sich auch der japanische Konzern Toshiba zu jenen Unternehmen hinzugesellt, die ein oder mehrere sogenannte Ultrabooks an den Start bringen möchten. Schon im Rahmen der IFA 2011 in Berlin stellten die Verantwortlichen ein Modell aus, welches auf der Ultrabook-Idee von Intel basiert.   
Knapp zwei Wochen nach dem Event in der deutschen Hauptstadt gibt es nun konkrete Informationen rund um das Toshiba-Ultrabook. Wie das Unternehmen in diesen Tagen offiziell bekanntgab, wird das Notebook mit einer Größe von 13,3 Zoll auf den Namen Portégé Z830 hören. Das Markenzeichen dieser speziellen Notebook-Modelle ist vor allem das geringe Gewicht. In diesem Bereich haben die Entwickler und Designer nach eigenen Angaben einen echten Volltreffer gelandet. Mit 1,12 Kilogramm wird das Portégé Z830 nur minimal schwerer ausfallen als beim kleinsten MacBook Air Modell. Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass das Notebook von Apple um über 1,5 Zoll kleiner ausfällt. Zusätzlich ist das Gerät in der Lage aufgrund seiner hohen Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten Inhalte in HD-Qualität wiederzugeben.
2661 Mal gelesen
+4
20. Sep 2011, 16:17
Welcher Hersteller bringt das erste Ultrabook auf den Markt?

Im Rahmen der Computex 2011 in Taiwan stellte der amerikanische Hersteller Intel die sogenannten Ultrabooks vor. Praktisch zum selben Zeitpunkt wurde bei diesem Event auch direkt das erste halbfertige Modell aus dem Hause Asus ausgestellt. Dies sollte dafür sorgen, dass diese neue Generation der Notebooks besser von den einzelnen Herstellern angenommen wird. Allerdings zeigten sämtliche Unternehmen in den ersten Wochen noch vornehme Zurückhaltung, während Asus bereits fleißig an den letzten Entwicklungen seines neuen Gerätes feilte. Durch einige Marketing-Aktionen soll das Interesse an den Ultrabooks aber enorm zugenommen haben, so dass sich mittlerweile mehrere Hersteller mit diesen Geräten auseinandersetzen. Inzwischen herrscht zwischen den einzelnen Anbietern sogar ein regelrechter Wettstreit darüber, wer das erste Ultrabook auf dem Markt bringen wird. Nachdem in der Vergangenheit praktisch alles auf ein erstes Intel-Notebook von Asus hingedeutet hat, soll sich derzeit Hewlett Packard in Front befinden. Dies wollen die Betreiber von Digitimes in diesen Tagen von mehreren taiwanesischen Zulieferern erfahren haben.
1829 Mal gelesen
+4
14. Jul 2011, 20:15