x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Wi-Fi

iOS 6.1 untethered JailbreakEs ist endlich soweit! Soeben wurde ein voll funktionsfähiger iOS 6 untethered Jailbreak mit dem Namen evasi0n von dem Entwickler-Team Evad3rs zum Download freigegeben. Mit dieser Veröffentlichung besteht nun die Möglichkeit iOS 6, iOS 6.0.1 und iOS 6.1 auch auf den neuen Geräten (iPhone 5, iPad 4 und iPad Mini) von Apple erfolgreich zu jailbreaken, um zum Beispiel diverse nicht authorisierte Programme über den Cydia-Store aufzuspielen.

Wie ihr diesen neuen Jailbreak auf eurem iDevice installieren könnt, erfahrt ihr in diesem Beitrag mit einer detaillierten Anleitung!

Update: evasi0n 1.1 und Cydia-Paket beheben Fehler bei Wetter-APP und langen Systemstarts.
Update 2: Ultrasn0w ist nun auch mit iOS 6.1 kompatibel und ermöglicht den Unlock von iPhone 3GS und iPhone 4.
Update 3: evasi0n 1.2 behebt weitere Fehler. (z.B. verstellte Uhrzeiten)
Update 4: evasi0n 1.3 jailbreakt iOS 6.1.1 auf dem iPhone 4S.
Update 5: evasi0n 1.4 jailbreakt auch iOS 6.2.1.
Update 6: evasi0n 1.5 verbessert die Startzeit und aktualisiert die Cydia-Package-Liste.
Update 7: evasi0n 1.5.1 bringt Update der Cydia-Package-Liste.
18693 Mal gelesen
+3
4. Feb 2013, 18:03
Batterielaufzeit iOS 6
Mittlerweile ist das neue iOS 6 von Apple rund einen Monat alt und es häufen sich im Web die ein oder anderen Probleme. Dabei wird vor allem öfters die Akkulaufzeit mit dem neuen iOS kritisiert. Einige Nutzer klagen dabei, auch mit dem neuen iPhone 5, über eine sehr schlechte Batterielaufzeit, sodass das Smartphone mehrere Male am Tag aufgeladen werden muss. In dem folgenden Beitrag habe ich die TOP 5 der Tipps & Tricks zusammengestellt, welche nachweislich die Akkulaufzeit unter iOS 6 steigern können.
14544 Mal gelesen
+1
20. Okt 2012, 15:25
SanDisk Eye-Fi erlaubt die drahtlose Übertragung von Bildern und Videos direkt aus der KameraSommerzeit ist Urlaubszeit und Urlaubszeit ist Fotozeit. Was liegt da für einen Hersteller wie SanDisk also näher, als ein Produkt vorzustellen was kapazitätstechnisch wenig zu leisten vermag, technisch jedoch wirklich interessant ist.

Man kann schon sagen, dass bestimmte Trends im Digitalkamera- und Videobereich seitens der Hersteller regelrecht verschlafen wurden. Einer dieser Trends ist die drahtlose Bereitstellung von Daten über WLan oder Wi-Fi. Warum das so ist entzieht sich meiner Kenntnis.

Es ist schon amüsant zu beobachten, dass erst ein Speicherkarten-Hersteller mit einem Produkt auf den Markt kommen muß welches ermöglicht Daten kabellos von der Kamera direkt auf die entsprechenden Endgeräte zu übertragen, bevor dieses Feature breiten Einzug in die Digitalkamerawelt hält.

Die SanDisk® Eye-Fi™ Speicherkarte erlaubt die Wireless-Übertragung von Fotos und Videos direkt von der Digital-Kamera auf PCs, Tablet-Computer oder das Smartphone. Ein praktisches und pfiffiges Feature, hilft es doch dabei Bilder jederzeit mit unterschiedlichsten Geräten abgleichen zu können und somit im Falle eines Datenverlusts eine unter Umständen kostspielige Datenrettung der Speicherkarte zu vermeiden.

Die preisgünstigsten Varianten der SanDisk® Eye-Fi™ werden in Kapazitäten von 4 GB und 8 GB ausgeliefert und beginnen bei knapp unter 40 EURO. Zudem wird seitens SanDisk eine Pro-Linie mit erweitertem Funktionsumfang angeboten.

Doch (wie immer im wirklichen Leben) berichten jedoch einige Anwender von Schattenseiten:
  • Die Karte erlaubt nur die Übertragung von JPG, RAW-Datenformate werden nicht unterstützt.
  • Geringe Reichweite der Funkübertragung
  • Niedrige Übertragungsgeschwindigkeit, 1 Bild benötigt ca. 20 Sek. je nach Auflösung.
  • Probleme mit Geo-Tagging-Daten innerhalb von Bildern.

Wer mit dem SandDisk Preisgefüge dabei gut leben kann und lediglich eine bequeme Möglichkeit sucht seine Fotos wireless übertragen zu wollen oder ggf. auf die heimischen Endgeräte per Funk übertragen zu können der erhält mit der SandDisk Wireless Speicherkarte Eye-Fi eine halbwegs preiswerte Möglichkeit dies bewerkstelligen zu können.



1899 Mal gelesen
+2
6. Jul 2012, 11:32

In den fünf Tagen nach dem Release von Skype Mobile ist eine große Menge der begeisterten Rückmeldungen zu dieser Anwendung in der Medien und in den persönlichen Blogs der Internet-Nutzer und auf den Seiten der sozialen Netzwerke erschienen. Obwohl manche haben gefragt: wieso funktioniert diese Anwendung nicht über das WLAN-Netz? Die Antwort auf die Frage ist einfach: es ist viel leichter, die Anrufe über das Sprech-Netz zu realisieren, für das Verizon-Netz und für die aktuelle Generation der BlackBerry-Telefone und der Android-Smartphones.

Verizon ist das beste Netz in den USA, mit perfekter Deckfläche und Sicherheit. Und die Anwendung Skype Mobile verwendet diese Ressourcen vollständig.

Aber sogar wenn die Deckfläche keine große Rolle für Sie spielt, hat das Verwenden der Verizon-Netze noch einen bedeutenden Vorteil: die längeren Akkuzeiten der Mobilgeräte. Indem, dass Sie das eigene 3G-Netz von Verizon benutzen, können Sie viel länger reden, ohne hektisch das Ladegerät zu suchen. Was noch bemerkenswerter ist, das Verwenden des Sprech-Netzes ermöglicht das Nutzen von Skype so, als ob es ein normales Handy wäre. Also können Sie Ihr Lieblings-Headset anmachen - Bluetooth oder Kabel - und sich frei während des Anrufs bewegen.

605 Mal gelesen
+1
30. Mär 2010, 23:22
Ein neues App könnte bald im App Store erhältlich sein, wenn es nach dem Erfinder geht. Diese Anwendung könnte es schaffen eine technisch einfache, aber wirtschaftlich und politisch komplizierte Aufgabe zu lösen, die Synchronisation zwischen iPhone/iPod und der iTunes-Bibliothek nur per Wi-Fi, ohne Anschluss, zu ermöglichen. Das Video weiter unten ist eine kleine Vorschau des Apps mit dem Namen WiFiSync, dass sehr bald für iPhone, iPod Touch und iPad herauskommen könnte. „Zum ersten Mal überhaupt,“ schreibt der Erfinder, „kann man die Geräte mit iTunes über ein drahtloses Netzwerk synchronisieren“. Es scheint, dass Benutzer dieses App auch dazu verwenden könnten ihre Musiksammlungen untereinander mithilfe der Apple-Geräten zu tauschen.

2581 Mal gelesen
+4
10. Mai 2010, 10:57
Der Sicherheitsexperte Moxie Marlinspike hat einen kostengünstigen Service entwickelt, der es Pentestern erlaubt, die Sicherheit von Wireless-Netzwerken zu überprüfen, indem Passwörter mit einem Wörterbuch verglichen werden, welches über 135 Millionen Einträge verfügt.

Der WPA Cracker ist ein internetbasierter Service, der auf ein Netzwerk zurückgreift, das aus 400 CPUs besteht. Für 34 $ kann er ein Passwort innerhalb von 20 Minuten mit allen 135 Millionen Begriffen vergleichen. Wer bereit ist 40 Minuten zu warten und das System im halben Modus zu nutzen, zahlt für den gleichen Service 17 $.
2787 Mal gelesen
+5
4. Mär 2010, 20:16
Brennen Sie darauf, mit Google neuer Chrome OS herumzuspielen, aber wollen Sie es vermeiden, Zeit zu verschwenden, falls Ihre Hardware doch nicht unterstützt wird? Diese einfache Tabelle von Google hilft Ihnen herauszufinden, ob Ihre Geräte mit dem aktuellen Chrome System kompatibel sind.

Tabellarische Hardware-Übersicht für Chrome OS-kompatible Ausrüstungen


Diese Liste wurde von Entwicklern gefüllt, die mit Chrome OS herumgetüftelt haben und es auf ihren Systemen erfolgreich installiert haben. Sie zeigt, ob und in welcher Weise, Funktionen wie Wi-Fi, Trackpads
2860 Mal gelesen
+2
29. Dez 2009, 14:40