x

Einloggen

Hast du noch keinen Account? Jetzt registrieren!

Facebook-Titelbild: Welche Richtlinien beachtet werden müssen

Beispiel-Screenshot: Facebookseite v. Coca-ColaDie Facbook-Timeline wurde anfänglich viel diskutiert. Auch wenn sie viel moderner aussieht, fiel die Umstellung den meisten Nutzern ziemlich schwer. Eins ist aber klar, gestalterisch macht die neue Timeline viel mehr Spaß. Das fängt schon beim neuen Titelbild an, welches das private Profile und Unternehmensseiten jetzt sehr stark dominiert. Und weil es eben so dominant ist, hat Facebook einige Regeln festgelegt, die man bei der Gestaltung des Titelbildes beachten sollte.

Natürlich lässt sich darüber diskutieren, ob es sinnvoll ist, die ganzen Daten, die man Facebook im Laufe der Zeit preisgibt, jetzt auch noch so übersichtlich und für jeden nachvollziehbar aufzubereiten. Schick sieht die Timeline aber in jedem Fall aus und sie wird kaum einen Nutzer davon abhalten, weiterhin auf Facebook zu posten.

Privatanwender gehen mit den neuen Möglichkeiten schon recht kreativ um. Unternehmen halten sich bisher
deutlich zurück, aber das wird sich in Zukunft vermutlich ändern. Damit man für seine kreative Gestaltung keinen Ärger bekommt, sollten Profile und Seiten nicht nur ansprechend ausschauen, sondern auch den facebookinternen Richtlinien entsprechen. (Die gelten natürlich in erster Line für Facebook-Seiten, treffen auf private Profile aber natürlich auch zu.)

Die vier Regeln zum Facebook-Titelbild

  1. Keine Preise, Rabattinformationen etc ("x % Rabatt", "2000 Euro Rabatt" etc.)
  2. Keine Kontaktinformationen (keine Adressen etc., auch nicht Homepageadresse)
  3. Keine Verweise auf Facebook-Features wie „Gefällt mir“ oder „Teilen“ (beispielsweise mit einem Pfeil auf das darunterliegende Feld hinweisen)
  4. Keine Aufrufe (im Sinne von Call to Action, „Jetzt kaufen!“ etc.)

Hier eine schöne Grafik von Socialbakers, die die Details noch einmal zusammenfasst:

Regeln zu Facebook-Titelbildern
Das ideale Titelbild hat eine Größe von 852 mal 315 Pixeln und ist dabei kleiner als 100 kB. Alle Titelbilder sind öffentlich, soll heißen jeder kann das Titelbild sehen, wenn er beispielsweise Deinen Namen in die Suche eingibt. Logisch, dass ein Titelbild somit nicht privat ist, man bei der Veröffentlichung also immer an die Rechte Dritter denken muss.
9985 Mal gelesen
+1
8. Mai 2012, 11:33

Kommentare

(1)
RSS
avatar
0
v x
dszy 26. Okt 2012, 17:50

Ich nehme mal an das gilt für Unternehmensseiten und auch auch Privatseiten. Ich finde es gut,dass der Platz nicht für Eigenwerbung genutzt werden darf. Ein Hinweis auf meine Seite: Facebook Titelbilder, sie biete lizenzfreie, regelgerechte Facebook Titelbilder.


Kommentieren

Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Link Zitieren Code
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
Zukünftige Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren (abbestellbar).
 
Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in deiner E-Mail.